Frondienst

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Frondienst (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Frondienst

die Frondienste

Genitiv des Frondiensts
des Frondienstes

der Frondienste

Dativ dem Frondienst
dem Frondienste

den Frondiensten

Akkusativ den Frondienst

die Frondienste

Worttrennung:
Fron·dienst, Plural: Fron·diens·te

Aussprache:
IPA: [ˈfʁoːnˌdiːnst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Frondienst (Info)

Bedeutungen:
[1] historisch: unentgeltliche, meist zwangsweise erhobene Dienstleistung für einen Grundherren

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Fron und Dienst

Beispiele:
[1] Sie leisteten ihren Frondienst bei ihren Fronherren.
[1] „Sie sind »schollengebunden«, das heißt, sie dürfen nirgendwo anders hinziehen, müssen für ihre kümmerlichen Äcker dem Grafen Frondienst leisten und ihn sogar bei allen familiären Veränderungen, etwa Heiraten, um Erlaubnis fragen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Frondienst
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Frondienst
[*] canoonet „Frondienst
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFrondienst
[1] The Free Dictionary „Frondienst
[1] Duden online „Frondienst

Quellen:

  1. Heinz Ohff: Der grüne Fürst. Das abenteuerliche Leben des Hermann Pückler-Muskau. Piper, München 1991, ISBN 3-492-11751-1, Seite 21f.