Zum Inhalt springen

Fremdenverkehr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Fremdenverkehr (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Fremdenverkehr die Fremdenverkehre
Genitiv des Fremdenverkehrs
des Fremdenverkehres
der Fremdenverkehre
Dativ dem Fremdenverkehr den Fremdenverkehren
Akkusativ den Fremdenverkehr die Fremdenverkehre

Worttrennung:

Frem·den·ver·kehr, Plural: Frem·den·ver·keh·re (nur fachsprachlich)

Aussprache:

IPA: [ˈfʁɛmdn̩fɛɐ̯ˌkeːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fremdenverkehr (Info)

Bedeutungen:

[1] Reise-/Urlaubsverkehr von nicht Ortsansässigen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm von Fremder, Fugenelement -en und Verkehr

Sinnverwandte Wörter:

[1] Tourismus

Oberbegriffe:

[1] Verkehr

Beispiele:

[1] „In der Gegenwart wird die wirtschaftliche Struktur der Stadt Koblenz vor allem durch ein breites Spektrum von zum Teil hochrangigen Funktionen in den Bereichen Verwaltung, Handel und Dienstleistungen sowie Bildung, Kultur und Fremdenverkehr geprägt.“[1]
[1] „Wo der Weinbau nicht mehr lohnte, wandte man sich gerne dem Fremdenverkehr zu.“[2]

Wortbildungen:

Fremdenverkehrsgewerbe, Fremdenverkehrsort, Fremdenverkehrsverein

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Wikipedia-Artikel „Fremdenverkehr
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fremdenverkehr
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFremdenverkehr
[1] The Free Dictionary „Fremdenverkehr
[*] Duden online „Fremdenverkehr
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Fremdenverkehr

Quellen:

  1. Günter Thieme, Hans Dieter Laux: Koblenz - Bevölkerung und Siedlung von der Römerzeit bis in die Gegenwart. In: Thomas Brühne, Stefan Harnischmacher (Herausgeber): Koblenz und sein Umland. Eine Auswahl geographischer Exkursionen. Bouvier, Bonn 2011, ISBN 978-3-416-03338-1, Seite 9-21, Zitat Seite 14.
  2. Felix Meyer: Wochenende und Sommerfrische an Mosel und Saar. Verlag "Werbedruck" für Kunden- und Verkehrswerbung, Traben-Trarbach 1928, Seite 3.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fernverkehr