Freitagnachmittag

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Freitagnachmittag (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Freitagnachmittag die Freitagnachmittage
Genitiv des Freitagnachmittags der Freitagnachmittage
Dativ dem Freitagnachmittag den Freitagnachmittagen
Akkusativ den Freitagnachmittag die Freitagnachmittage

Worttrennung:

Frei·tag·nach·mit·tag, Plural: Frei·tag·nach·mit·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaɪ̯taːkˌnaːxmɪtaːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Freitagnachmittag (Info)

Bedeutungen:

[1] der Nachmittag eines Freitages

Herkunft:

Zusammensetzung aus dem Substantiv Freitag und dem Substantiv Nachmittag

Oberbegriffe:

[1] Nachmittag, Tageszeit, Tag, Zeit, siehe auch: Verzeichnis: Zeit und Kalender

Beispiele:

[1] Diese Woche findet am Freitagnachmittag eine Aufführung des Schultheaters statt.
[1] Der Freitagnachmittag ist bei uns traditionell der Familie gewidmet.
[1] „Wenn der Frost in den kommenden Nächten über den Grünkohl und Rosenkohl geht, dann muss sie den Freitagnachmittag ernten.“[1]

Wortbildungen:

freitagnachmittags

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Freitagnachmittag
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Freitagnachmittag
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Freitagnachmittag
[1] Duden online „Freitagnachmittag
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFreitagnachmittag

Quellen:

  1. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 227.