Freiheitsdrang

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Freiheitsdrang (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Freiheitsdrang

Genitiv des Freiheitsdranges
des Freiheitsdrangs

Dativ dem Freiheitsdrang
dem Freiheitsdrange

Akkusativ den Freiheitsdrang

Worttrennung:
Frei·heits·drang, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈfʁaɪ̯haɪ̯t͡sˌdʁaŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Freiheitsdrang (Info)

Bedeutungen:
[1] Wille, sich zu befreien, sich in seinem Tun nicht mehr einengen zu lassen

Herkunft:
Determinativkompositum aus Freiheit, Fugenelement -s und Drang

Synonyme:
[1] Freiheitswille, Unabhängigkeitsbestreben, Freiheitsstreben, Emanzipationsbestrebung

Gegenwörter:
[1] Anlehnungsbedürfnis, Hörigkeit

Oberbegriffe:
[1] Bindungsverhalten, Drang, Streben, Freiheit

Beispiele:
[1] Für meine Person kann ich leider nur sagen, daß ich einen Freiheitsdrang verspüre, der kaum mehr auszuhalten ist.[1]
[1] China fürchtet Freiheitsdrang im eigenen Land[2]
[1] Katzen haben einen großen Freiheitsdrang[3]
[1] „Einer dieser Glückritter war der französische Dichter Arthur Rimbaud, berüchtigt für hemmungslosen Freiheitsdrang, Drogenkonsum und sexuelle Eskapaden.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Freiheitsdrang
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Freiheitsdrang
[1] canoonet „Freiheitsdrang
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFreiheitsdrang
[1] Duden online „Freiheitsdrang

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Harndrang, Freiheitsbewegung