Freiberufler

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Freiberufler (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Freiberufler

die Freiberufler

Genitiv des Freiberuflers

der Freiberufler

Dativ dem Freiberufler

den Freiberuflern

Akkusativ den Freiberufler

die Freiberufler

Worttrennung:

Frei·be·ruf·ler, Plural: Frei·be·ruf·ler

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaɪ̯bəˌʁuːflɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Freiberufler (Info)

Bedeutungen:

[1] in einem freien Beruf tätige Person

Sinnverwandte Wörter:

[1] Freierwerbender, Selbstständiger, Selbstständigerwerbender, Unternehmer

Weibliche Wortformen:

[1] Freiberuflerin

Unterbegriffe:

[1] Architekt, Arzt, Heilpraktiker, Ingenieur, IT-Freiberufler, Journalist, Rechtsanwalt, Schriftsteller, Steuerberater, Wissenschaftler

Beispiele:

[1] Ein Freiberufler ist jemand, der durch besondere berufliche Qualifikation oder schöpferische Begabung persönlich, eigenverantwortlich und fachlich unabhängig Dienstleistungen höherer Art erbringt.
[1] Im Vordergrund steht die Person des Freiberuflers, der regelmäßig wesentliche Teile der Gesamtleistung selbst erbringt.[1]
[1] Unter welchen Bedingungen arbeiten freie Journalisten? In seiner Journalisten-Befragung kommt Meyen zu dem Ergebnis, dass der „typische“ Freiberufler als „echter“ Freier und nicht als Pauschalist oder als fester Freier tätig ist.[2]
[1] „Meist funktioniert dies auch - doch wie bei allen Freiberuflern ist ihr Einkommen häufigen Schwankungen ausgesetzt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] canoonet „Freiberufler
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFreiberufler
[*] The Free Dictionary „Freiberufler
[1] Duden online „Freiberufler

Quellen:

  1. Bewertung von Freiberuflerpraxen: Anwendung des Ertragswertverfahrens auf Einzelpraxen. Abgerufen am 14. September 2015.
  2. Freie Journalisten und ihre berufliche Identität: Eine Umfrage, Isabelle Buckow. Abgerufen am 14. September 2015.
  3. Anne-Ev Ustorf: Wir Kinder der Kriegskinder. Die Generation im Schatten des Zweiten Weltkriegs. 4. Auflage. Herder, Freiburg/Basel/Wien 2013, ISBN 978-3-451-06212-4, Seite 79. Erste Veröffentlichung 2008.