Franzose

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Franzose (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Franzose

die Franzosen

Genitiv des Franzosen

der Franzosen

Dativ dem Franzosen

den Franzosen

Akkusativ den Franzosen

die Franzosen

[3] ein Franzose als Werkzeug

Worttrennung:
Fran·zo·se, Plural: Fran·zo·sen

Aussprache:
IPA: [fʁanˈt͡soːzə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Franzose (Info)
Reime: -oːzə

Bedeutungen:
[1] Staatsangehöriger, Staatsbürger, Bewohner Frankreichs
[2] übertragen, umgangssprachlich, Kurzform: ein Restaurant, in dem französische Speisen angeboten werden
[3] Technik, Werkzeug, umgangssprachlich: verstellbarer Schraubenschlüssel

Herkunft:
Aus dem Toponym Frankreich

Synonyme:
[3] Engländer; dazu siehe auch: Verzeichnis:Deutsch/Werkzeuge

Weibliche Wortformen:
[1] Französin

Oberbegriffe:
[1] Europäer
[2] Gastronomie
[3] Schraubenschlüssel, Werkzeug

Unterbegriffe:
[1] Bretone, Korse, Pariser

Beispiele:
[1] Gérard Depardieu ist Franzose.
[1] „In diesem Sinne kann man Franzosen einen Aufenthalt auf Lanzarote empfehlen.“[1]
[2] Heute gehen wir wieder mal zum Franzosen essen.
[3] Hast du in deiner Werkstatt einen Franzosen oder einen Engländer?

Wortbildungen:
Franzosenkrankheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 3] Wikipedia-Artikel „Franzose
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Franzose
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Franzose
[1, 2] canoonet „Franzose
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFranzose
[1] The Free Dictionary „Franzose

Quellen:

  1. Michel Houellebecq: Lanzarote. 2. Auflage. DuMont Buchverlag, Köln 2017 (übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel), ISBN 978-3-8321-6354-9, Seite 17. Französisches Original 2000.