Franzbrötchen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Franzbrötchen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Franzbrötchen die Franzbrötchen
Genitiv des Franzbrötchens der Franzbrötchen
Dativ dem Franzbrötchen den Franzbrötchen
Akkusativ das Franzbrötchen die Franzbrötchen
[1] Franzbrötchen

Worttrennung:

Franz·bröt·chen, Plural: Franz·bröt·chen

Aussprache:

IPA: [ˈfʁant͡sˌbʁøːtçən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Franzbrötchen (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Gebäck bestehend aus Plunderteig mit Fett, Zimt und Zucker

Herkunft:

Ursprünglich waren Franzbrötchen in der Region Hamburg beheimatet. Die genaue Herkunft des Wortes ist unklar, möglicherweise bezieht sich „Franz-“ auf französisch, da Form und Teig an ein Croissant erinnern.[1]

Oberbegriffe:

[1] Backware, Brötchen, Gebäck

Beispiele:

[1] Gestern gab es endlich wieder einmal Franzbrötchen in der Bäckerei.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Franzbrötchen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFranzbrötchen
[1] Wilfried Seibicke: Wie sagt man anderswo? Landschaftliche Unterschiede im deutschen Sprachgebrauch. 2. Auflage. Bibliographisches Institut, Mannheim/Wien/Zürich 1983, ISBN 3-411-01978-6, Seite 52, Artikel „Brötchen“, dort auch der Begriff „Franzbrötchen“

Quellen:

  1. B. Henning, J. Meier: Kleines Hamburgisches Wörterbuch, Wachholt, 2006, ISBN 3-529046-50-7.