Frame

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Frame (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Frame das Frame

die Frames

Genitiv des Frames des Frames

der Frames

Dativ dem Frame dem Frame

den Frames

Akkusativ den Frame das Frame

die Frames

Worttrennung:

Frame, Plural: Frames

Aussprache:

IPA: [fʁɛɪ̯m]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛɪ̯m

Bedeutungen:

[1] Linguistik, EDV: „besondere Datenstruktur für die begriffliche Repräsentation von Objekten und stereotypen Situationen in Modellen künstlicher Intelligenz“[1]
[2] Pädagogik: „(im programmierten Unterricht) einzelner Lernschritt innerhalb eines Programmes“[2]
[3] Snooker: einzelnes Spiel
[4] Programmierung: Teilbereich einer HTML-Seite bezeichnet, in dem eine andere HTML-Seite eingebunden werden kann
[5] einzelnes Bild in Filmen, Animationen oder Computerspielen
[6] „Seite eines Dokuments beim Desktoppublishing[3]
[7] Nachrichtentechnik: Für diese Bedeutung fehlt noch eine Definition.

Herkunft:

von englisch frame → en Rahmen, Gestell entlehnt, das zurückgeht auf das Verb frame → en verfertigen, zusammenpressen[4]

Unterbegriffe:

[3] Entscheidungsframe

Beispiele:

[3] „Wie gut er spielte, bewies er im finalen Frame bei einer vertrackten Stellung […].“[5]

Wortbildungen:

[1] Framesemantik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[3–5] Wikipedia-Artikel „Frame
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Frame
[(4, 5)] canoonet „Frame
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Frame
[1–3] Duden online „Frame (Rahmen, Bild, Spiel)
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFrame
[1, 4, 7] Wahrig Fremdwörterlexikon „Frame“ auf wissen.de
[1, 4–7] wissen.de – Lexikon „Frame
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Frame

Quellen:

  1. Duden online „Frame
  2. Duden online „Frame
  3. wissen.de – Lexikon „Frame
  4. Duden online „Frame (Rahmen, Bild, Spiel)
  5. Christoph Cöln: Snooker-Weltmeister hält Versprechen vom Totenbett. In: Welt Online. 6. Mai 2014, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 17. Mai 2019).

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Frame

die Framen

Genitiv der Frame

der Framen

Dativ der Frame

den Framen

Akkusativ die Frame

die Framen

Worttrennung:

Fra·me, Plural: Fra·men

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaːmə]
Hörbeispiele:
Reime: -aːmə

Bedeutungen:

[1] germanischer Speer zum Werfen oder für den Nahkampf

Herkunft:

von urgermanisch *framjō[1] von dem Verb *framjaną "(be)fördern".

Oberbegriffe:

[1] Speer

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Frame (Waffe)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Frame#2
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „frame1“ auf wissen.de

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Frame

die Framen

Genitiv des Framen

der Framen

Dativ dem Framen

den Framen

Akkusativ den Framen

die Framen

Worttrennung:

Fra·me, Plural: Fra·men

Aussprache:

IPA: [fʁeːm]
Hörbeispiele:
Reime: -eːm

Bedeutungen:

[1] Rahmen bei Eisenbahnfahrzeugen

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Frame (Träger, Fahrzeug)
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Frame
  1. Reallexikon der Germanischen Altertumskunde, Band 9, Sp. 366 ff.