Fragestellung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fragestellung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Fragestellung die Fragestellungen
Genitiv der Fragestellung der Fragestellungen
Dativ der Fragestellung den Fragestellungen
Akkusativ die Fragestellung die Fragestellungen

Worttrennung:

Fra·ge·stel·lung, Plural: Fra·ge·stel·lun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaːɡəˌʃtɛlʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fragestellung (Info)

Bedeutungen:

[1] Tätigkeit des Formulierens einer Frage
[2] thematisiertes oder zu erörterndes Problem

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Substantiv Frage und dem substantivierten Verb stellen

Synonyme:

[2] Angelegenheit, Aufgabe, Fall, Frage, Problem, Problematik, Punkt, Sache, Schwierigkeit, Thema

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] Aufgabenstellung, Problemstellung
[2] Hypothesengenerierung, Polemik, Themenvormulierung

Oberbegriffe:

[1] Formulierung
[2] Angelegenheit

Unterbegriffe:

[2] Abfallfrage, Befragung, Bündnisfrage, Eigentumsfrage, Finanzierungsfrage, Geiselfrage, Grenzfrage, Grundsatzfrage, Hauptfrage, Hauptstadtfrage, Judenfrage, Koalitionsfrage, Kostenfrage, Machtfrage, Personalfrage, Preisfrage, Rechtsfrage, Relevanzfrage, Schlüsselfrage, Schuldfrage, Streitfrage, Umweltfrage, Verfassungsfrage, Versicherungsfrage, Vertrauensfrage, Zweifelsfrage

Beispiele:

[1] Ich habe Deine konkrete Frage, die in Deiner Fragestellung steckt, nicht ganz verstanden!
[1] Kannst du deine Fragestellung noch präzisieren?
[2] „So wird man für feine Strukturdetails in der Lunge eine dünnere Schichtdicke wählen als bei der Fragestellung nach einem entzündlichen Prozess im Mediastinum oder Abdomen.“[1]
[2] Die Fragestellung: Wird die Menschheit jemals die Erde verlassen? kann nicht mit Bestimmtheit beantwortet werden, denn dazu fehlt es an ausreichendem technischen Fortschritt.
[2] „Überblickt man von hier aus die Fragestellungen der pragmatischen Dialektologie, so fällt auf, daß an keiner einzigen Stelle speziell vom dialektalen Wortschatz, sondern immer nur generell vom Dialekt als einer Varietät eines Diasystems die Rede war.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] geschickte, persönliche, unklare Fragestellung
[1, 2] allgemeine, einseitige, interessante, neue, relevante, technische Fragestellung
[2] philosophische, soziologische, wissenschaftliche Fragestellung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fragestellung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFragestellung
[1] The Free Dictionary „Fragestellung
[1, 2] Duden online „Fragestellung
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Fragestellung“ auf wissen.de
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Fragestellung

Quellen:

  1. Die Intensivmedizin, herausgegeben von Hilmar Burchardi, Reinhard Larsen. Abgerufen am 13. Juni 2017.
  2. Oskar Reichmann: Germanistische Lexikologie, Zweite, vollständig umgearbeitete Auflage von »Deutsche Wortforschung«. Metzler, Stuttgart 1976, ISBN 3-476-12082-1, Seite 99.