Fotzenhobel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fotzenhobel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Fotzenhobel

die Fotzenhobel

Genitiv des Fotzenhobels

der Fotzenhobel

Dativ dem Fotzenhobel

den Fotzenhobeln

Akkusativ den Fotzenhobel

die Fotzenhobel

Nebenformen:
Fotzhobel

Worttrennung:
Fot·zen·ho·bel, Plural: Fot·zen·ho·bel

Aussprache:
IPA: [ˈfɔt͡sn̩ˌhoːbl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fotzenhobel (Info)

Bedeutungen:
[1] bairisch: eine Bezeichnung für die Mundharmonika

Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Fotze (bairisch für „Mund, Maul“) und Hobel mit dem Fugenelement -n

Synonyme:
[1] Goschenhobel, Mundharmonika

Beispiele:
[1] Der kleinste Bub kann freilich noch nix wie auf'n Fotzenhobel blasen; aber er bettelt mich so viel, daß ich ihm vom nächsten übrigen Geldl doch eine Trompeten oder so was kaufen muß.[1]
[1] Dementsprechend werden Norddeutsche bisweilen durch das oberbayerische Fotzenhobel für Mundharmonika arg schockiert.[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fotzenhobel
[1] The Free Dictionary „Fotzenhobel
[1] Eberhard Wagner, Alfred Klepsch; Kommission für Mundartforschung der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (Herausgeber): Handwörterbuch von Bayerisch-Franken. 3.,unveränderte Auflage. Fränkischer Tag GmbH, Bamberg 2008, ISBN 978-3-936897-52-4, „Fotzhobel, Fotzenhobel“ Seite 215

Quellen: