Formenlehre

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Formenlehre (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Formenlehre

die Formenlehren

Genitiv der Formenlehre

der Formenlehren

Dativ der Formenlehre

den Formenlehren

Akkusativ die Formenlehre

die Formenlehren

Worttrennung:

For·men·leh·re, Plural: For·men·leh·ren

Aussprache:

IPA: [ˈfɔʁmənˌleːʁə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Formenlehre (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Teilgebiet der Grammatik, speziell der Morphologie (Morphemik), das sich mit den Flexionsformen befasst.

Herkunft:

Determinativkompositum aus Form, Fugenelement -en und Lehre

Synonyme:

[1] Flexion

Gegenwörter:

[1] Wortbildung

Oberbegriffe:

[1] Lehre, Morphemik, Morphologie, Grammatik, Sprache

Beispiele:

[1] Die Formenlehre des Deutschen umfasst die Flexionsformen der Deklination, Komparation und Konjugation.
[1] „Nach traditioneller Auffassung beschreibt die Morphemik die Arten und Formen der Wörter (…). Sie wird auch als Wortartenlehre, Wortlehre, Formenlehre oder Flexionslehre bezeichnet.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Formenlehre
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Formenlehre
[1] canoo.net „Formenlehre
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFormenlehre

Quellen:

  1. Heinrich Weber: Morphemik. In: Lexikon der germanistischen Linguistik. Band I. 2., vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Hrsg. v. Hans Peter Althaus, Helmut Henne, Herbert Ernst Wiegand. Niemeyer, Tübingen 1980, Seite 159-169, Zitat Seite 159. ISBN 3-484-10389-2. Abkürzungen aufgelöst.