Formant

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Formant (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Formant

die Formanten

Genitiv des Formanten

der Formanten

Dativ dem Formanten

den Formanten

Akkusativ den Formanten

die Formanten

Worttrennung:

For·mant, Plural: For·man·ten

Aussprache:

IPA: [fɔʁˈmant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Formant (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] Phonetik, speziell akustische Phonetik: Resonanzfrequenz des Vokaltraktes

Unterbegriffe:

[1] Nasalformant, Vokalformant

Beispiele:

[1] „Die absolute Lage der Formanten ist von der Gesamtlänge des Ansatzrohres abhängig (invers proportional)…“[1]
[1] „Vor allem die drei untersten Formanten sind im Allgemeinen deutlich ausgeprägt und sind verschieden für verschiedene Vokale.“[2]
[1] „Wie Sie sehen, sind die Vokale durch die unterschiedlich gelagerten Formanten und Formantenkombinationen voneinander abgehoben.“[3]

Wortbildungen:

Formantabbiegung, Formantsynthese, Formanttheorie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Formant
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Formant
[1] canoonet „Formant
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Formant“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Formant“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Formant“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Georg Heike, Eike Thürmann: Phonetik. In: Lexikon der germanistischen Linguistik. Band 1. 2., vollständig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Hrsg. v. Hans Peter Althaus, Helmut Henne, Herbert Ernst Wiegand. Niemeyer, Tübingen 1980, S. 120-128, Zitat: Seite 123. ISBN 3-484-10389-2.
  2. Klaus J. Kohler: Einführung in die Phonetik des Deutschen. Erich Schmidt Verlag, Berlin 1977, Seite 55. ISBN 3-503-01237-0. Sonorlaute gesperrt gedruckt.
  3. Otmar Werner: Einführung in die strukturelle Beschreibung des Deutschen. Teil I. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Niemeyer, Tübingen 1973, ISBN 3-484-25019-4, Seite 45.