Folterung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folterung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Folterung die Folterungen
Genitiv der Folterung der Folterungen
Dativ der Folterung den Folterungen
Akkusativ die Folterung die Folterungen

Worttrennung:

Fol·te·rung, Plural: Fol·te·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈfɔltəʁʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Folterung (Info)

Bedeutungen:

[1] Durchführung/Erleiden der Folter

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung zum Stamm des Verbs foltern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Beispiele:

[1] „Manche trugen Fackeln, manche auch Instrumente, die mir völlig unbekannt waren und von denen ich annahm, daß sie wohl zur Folterung dienten.“[2]
[1] „Willige Mediziner richteten die Opfer soweit her, dass die Folterungen von Neuem beginnen konnten.“[3]
[1] „Die Gefolgsleute banden die Presse fest zusammen, knieten dann nieder und meldeten den Vollzug der Folterung.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Folterung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Folterung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFolterung
[1] The Free Dictionary „Folterung
[1] Duden online „Folterung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Folter“.
  2. Jan Graf Potocki: Die Handschrift von Saragossa oder Die Abenteuer in der Sierra Morena. Roman. Gerd Haffmans bei Zweitausendeins, Frankfurt/Main 2003, Seite 75. Übersetzung von 1962 des teils französischen (1805-14), teils polnischen Originals (1847).
  3. Georg Bönisch: Staatsgebiet zweiter Klasse. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 112-115, Zitat Seite 115.
  4. Djin Ping Meh. Schlehenblüten in goldener Vase. Band 2, Ullstein, Berlin/Frankfurt am Main 1987 (übersetzt von Otto und Artur Kibat), ISBN 3-549-06673-2, Seite 336. Chinesisches Original 1755.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: unterflog