Folgezeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folgezeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Folgezeit die Folgezeiten
Genitiv der Folgezeit der Folgezeiten
Dativ der Folgezeit den Folgezeiten
Akkusativ die Folgezeit die Folgezeiten

Worttrennung:

Fol·ge·zeit, Plural: Fol·ge·zei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfɔlɡəˌt͡saɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] meist Singular, je nach Zusammenhang: die nächsten Tage, Monate, Jahre

Herkunft:

Determinativkompositum aus Folge und Zeit

Oberbegriffe:

[1] Zeit

Beispiele:

[1] „Unter den fränkischen und sächsischen Herrschern wuchs in der Folgezeit die Zahl der Münzstätten ebenso wie die Münzproduktion stark an.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in der Folgezeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Folgezeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Folgezeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Folgezeit
[1] Duden online „Folgezeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFolgezeit
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Folgezeit

Quellen:

  1. Michael North: Das Geld und seine Geschichte. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart. C.H.Beck, München 1994, ISBN 3406380727, Seite 11