Fluoreszenz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fluoreszenz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Fluoreszenz die Fluoreszenzen
Genitiv der Fluoreszenz der Fluoreszenzen
Dativ der Fluoreszenz den Fluoreszenzen
Akkusativ die Fluoreszenz die Fluoreszenzen
[1] Fluoresenz bei einem Rhodochrosit während der Bestrahlung mit ultraviolettem Licht

Worttrennung:

Flu·o·res·zenz, Plural: Flu·o·res·zen·zen

Aussprache:

IPA: [fluoʁɛsˈt͡sɛnt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fluoreszenz (Info)
Reime: -ɛnt͡s

Bedeutungen:

[1] Leuchterscheinung bei bestimmten Stoffen, die während der Einwirkung durch Lichtstrahlen, Röntgenstrahlen oder Kathodenstrahlen hervorgerufen wird

Herkunft:

von englisch fluorescence → en in gleicher Bedeutung, abgeleitet von fluor → enFlussspat“, an dem diese Eigenschaft erstmals beobachtet wurde[1]

Gegenwörter:

[1] Phosphoreszenz

Oberbegriffe:

[1] Lumineszenz

Beispiele:

[1] Fluoreszenz wird technisch eingesetzt, um z.B. Geldscheine und Briefmarken fälschungssicherer zu machen, findet aber auch verbreiteten Einsatz zur Analyse in weiten Bereichen der Naturwissenschaft wie Biochemie, Medizin, Geologie. In Diskotheken werden sie als "unsichtbare" Eintrittsstempel verteilt.
[1] […] Ernst Dorfi (Astronomie, Uni Wien): "Es sind keine Strahlen, es sind ionisierte Teilchen, Protonen und Atomkerne." Die schießen von irgendwo in die Atmosphäre, man kann den Effekt sehen und messen: Er zeigt sich in Fluoreszenz und einem kilometerlangen Teilchenschauer.[2]
[1] Durch den technisch recht einfachen Nachweis der Fluoreszenz konnten die Wissenschaftler beweisen, dass der Gentransfer tatsächlich geglückt und das Affenbaby Träger der betreffenden DNS-Sequenz ist.[3]

Wortbildungen:

[1] Fluoreszenzanalyse, Fluoreszenzfarbe, Fluoreszenzlinie, Fluoreszenzmikroskop, Fluoreszenzmikroskopie, Fluoreszenzspektrum, Fluoreszenzschirm, Röntgenfluoreszenz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fluoreszenz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fluoreszenz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFluoreszenz

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 468.
  2. Jürgen Langenbach: Physik: Geschosse aus dem All. In: DiePresse.com. 8. November 2007, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 4. November 2011).
  3. Norbert Lossau: Forscher verändern Erbgut eines Affen. In: Welt Online. 12. Januar 2001, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 4. November 2011).