Floß

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Floß (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Floß die Flöße
Genitiv des Floßes der Flöße
Dativ dem Floß
dem Floße
den Flößen
Akkusativ das Floß die Flöße
[1] Touristen auf einem Floß auf der Isar

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Floss

Worttrennung:

Floß, Plural: Flö·ße

Aussprache:

IPA: [floːs], Plural: [ˈfløːsə]
Hörbeispiele: —
Reime: -oːs

Bedeutungen:

[1] aus zusammengebundenem schwimmfähigem Material, wie Baumstämmen, Luftkissen o. ä., hergestelltes einfaches durch die Strömung getriebenes Wasserfahrzeug zum Transport von Lebewesen oder Material; heutzutage überwiegend zu touristischen Zwecken verwendet
[2] zu Transportzwecken zusammengebundene gefällte Baumstämme
[3] Schwimmkörper an der Angelschnur, der den Köder auf einer bestimmten Wassertiefe hält und den Biss eines Fisches anzeigt

Herkunft:

[1] mittelhochdeutsch vlōʒ, althochdeutsch flōʒ „Floß“ zu fluʒFluß, Strömung“ und flioʒanfließen, schwimmen“ seit dem 10. Jahrhundert belegt [1][2][3]

Oberbegriffe:

[1] Wasserfahrzeug
[3] Angel

Unterbegriffe:

[1] Gestör

Beispiele:

[1] Es ging sofort an den Bau des Floßes. Das Floß bestand aus drei Lagen Holzstämmen und wurde mit einigen hundert Metern Seil zu einem stabilen Gefährt zusammengeknotet.
[2] Zu jedem Floß gehörten zwei Flößer, einer stand vorn mit der Schiebestange, einer, der für Floß und Fahrt verantwortliche Floßmeister, hinten am Steuer.
[3] Beim Plötzeangeln ist der feinste Haken zu verwenden, ferner stets ein ganz kleines und empfindliches Floß.

Wortbildungen:

[1] Floßbau, Rettungsfloß, Floßfahrt, Floßrutsche, Flößer, Flößerordnung, Flößereibetrieb

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Floß
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Floß
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Floß
[1] canoo.net „Floß
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFloß
[1] The Free Dictionary „Floß

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Floß
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fluß
  3. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fließen

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Floß
Genitiv (des Floß)
(des Floßs)

Floßs
Dativ (dem) Floß
Akkusativ (das) Floß

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Floß“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Floß, kein Plural

Aussprache:

IPA: [floːs]
Hörbeispiele: —
Reime: -oːs

Bedeutungen:

[1] Markt Floß ist eine Marktgemeinde im Oberpfälzer Landkreis Neustadt an der Waldnaab in Bayern, ca. 3.700 Einwohner.

Oberbegriffe:

[1] Gemeinde, Ort

Beispiele:

[1] 1916: Floß erhält seine erste elektrische Straßenbeleuchtung
[1] das Floß des 17. Jahrhunderts

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Marktgemeinde Floß

Wortbildungen:

Floßer, Floßerin

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Floß (Oberpfalz)

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Floß
(Floß)
die Floß
(Floß)
die Floß die Floßens
Genitiv des Floß
des Floß’
(Floß’)
der Floß
(Floß)
der Floß der Floßens
Dativ dem Floß
(Floß)
der Floß
(Floß)
den Floß den Floßens
Akkusativ den Floß
(Floß)
die Floß
(Floß)
die Floß die Floßens
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Floß“ – für männliche Einzelpersonen, die „Floß“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Floß“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Floß“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Alternative Schreibweisen:

[1] Floss

Worttrennung:

Floß, Plural: Flo·ßes

Aussprache:

IPA: [floːs], Plural: [ˈfloːsəs]
Hörbeispiele: —
Reime: -oːs

Bedeutungen:

[1] deutscher Nachname

Herkunft:

[1] teilweise abgeleitet von der Wohnumgebung (zu mhd. vlōz = Strömung, Strom, Fluss), vom Beruf (von mhd. vlōz = Floß für Flößer) oder vom Ortsnamen Floß

Beispiele:

[1] Frau Floß ist nett.
[1] Wir sind heute Abend bei Floß eingeladen.
[1] die Floß von nebenan

Referenzen und weiterführende Informationen:

Ähnliche Wörter:

floss (Präteritum von fließen)