Fichtenwald

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fichtenwald (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Fichtenwald die Fichtenwälder
Genitiv des Fichtenwaldes
des Fichtenwalds
der Fichtenwälder
Dativ dem Fichtenwald
dem Fichtenwalde
den Fichtenwäldern
Akkusativ den Fichtenwald die Fichtenwälder

Worttrennung:

Fich·ten·wald, Plural: Fich·ten·wäl·der

Aussprache:

IPA: [ˈfɪçtn̩ˌvalt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fichtenwald (Info)

Bedeutungen:

[1] überwiegend aus Fichten bestehender Wald

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Fichte und Wald sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Fichtenhain

Gegenwörter:

[1] Buchenwald, Eichenwald, Tannenwald

Verkleinerungsformen:

[1] Fichtenwäldchen

Oberbegriffe:

[1] Nadelwald

Beispiele:

[1] „Wir bogen von der Straße ab in dünnen Fichtenwald.“[1]
[1] „Dunkle Fichtenwälder breiten sich an den Talhängen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fichtenwald
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Fichtenwald
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFichtenwald
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Fichtenwald
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Fichtenwald
[1] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Zweiter Theil. F bis K, Braunschweig 1808 (Internet Archive), Seite 76, Stichwort „Fichtenwald“.

Quellen:

  1. Ludwig Renn: Krieg. Aufbau, Berlin 2014 (erstmals veröffentlicht 1928), ISBN 978-3-351-03515-0, Zitat Seite 202.
  2. Max Grossmann: Weißes Gold. Ein Roman um die Erfindung des Meißner Porzellans. 1. Auflage. Verlag der Nation, Berlin 1971, Seite 120.