Fetthenne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fetthenne (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Fetthenne

die Fetthennen

Genitiv der Fetthenne

der Fetthennen

Dativ der Fetthenne

den Fetthennen

Akkusativ die Fetthenne

die Fetthennen

Nebenformen:
Fette Henne

Worttrennung:
Fett·hen·ne, Plural: Fett·hen·nen

Aussprache:
IPA: [ˈfɛtˌhɛnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fetthenne (Info)

Bedeutungen:
[1] Botanik: Pflanze aus der Gattung Sedum der Steinbrechartigen, meist mit fleischigen Blättern

Herkunft:
Zusammensetzung aus Adjektiv fett und Substantiv Henne

Synonyme:
[1] Mauerpfeffer; wissenschaftlich: Sedum

Oberbegriffe:
[1] Steinbrechartiger, Wiesenblume, Zimmerpflanze, Zierpflanze

Unterbegriffe:
[1] Scharfer Mauerpfeffer, Weiße Fetthenne, Alpen-Mauerpfeffer, Einjährige Fetthenne, Dunkler Mauerpfeffer, Buckel-Fetthenne, Zierliche Felsen-Fetthenne, Spanische Fetthenne, Ockergelbe Fetthenne, Rötliche Fetthenne, Felsen-Fetthenne oder Tripmadam, Ausläufer-Fetthenne, Milder Mauerpfeffer, Prachtfetthenne, Kaukasus-Fetthenne, Purpur-Fetthenne, Große Fetthenne, Sumpf-Fetthenne, Immergrünchen

Beispiele:
[1] Die Fetthenne gedeiht im Garten wunderbar.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fetthenne
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Fetthenne
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fetthenne
[1] canoonet „Fetthenne
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFetthenne
[1] Erich Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora. 5. Auflage. Eugen Ulmer, Stuttgart 1983, ISBN 3-8001-3429-2, Seite 478, Eintrag „Fetthenne, Mauerpfeffer, Sedum L.“