Fernsprechwesen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fernsprechwesen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Fernsprechwesen
Genitiv des Fernsprechwesens
Dativ dem Fernsprechwesen
Akkusativ das Fernsprechwesen

Worttrennung:

Fern·sprech·we·sen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈfɛʁnʃpʁɛçˌveːzn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fernsprechwesen (Info)

Bedeutungen:

[1] Gesamtheit der organisatorischen Maßnahmen und Einrichtungen, die dem Aufbau oder der Unterhaltung eines Fernsprechnetzes dienen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm „Fernsprech“ des Verbs fernsprechen und dem Substantiv Wesen

Beispiele:

[1] „So hat der Siemenskonzern das Fernsprechwesen, namentlich die Selbstanschlußanlagen besonders berücksichtigt.“[1]
[1] „Schon 1962 war die „Produktivität“ der im Fernsprechwesen eingesetzten 118700 Arbeitskräfte etwa zweieinhalbmal so groß wie bei den Beschäftigten im Postdienst.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fernsprechwesen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFernsprechwesen
[1] The Free Dictionary „Fernsprechwesen
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 26: Deutsches Wörterbuch I, A–GLUB, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1126-X, DNB 943161819, Seite 21 f, Liste „Im Lexikon vorkommende Bereiche sowie Fach- und Sondersprachen“ dort auch „Fernsprechwesen“

Quellen:

  1. Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 14.03.1924; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fernsprechwesen
  2. Die Zeit, 07.08.1964, Nr. 32; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fernsprechwesen