Fernbus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fernbus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Fernbus

die Fernbusse

Genitiv des Fernbusses

der Fernbusse

Dativ dem Fernbus

den Fernbussen

Akkusativ den Fernbus

die Fernbusse

Worttrennung:

Fern·bus, Plural: Fern·bus·se

Aussprache:

IPA: [ˈfɛʁnˌbʊs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fernbus (Info)

Bedeutungen:

[1] Verkehr: Verkehrsmittel zur Beförderung von einer größeren Gruppe von Personen, welches auf einer über größere Distanzen verlaufenden Route/Linie zwischen verschiedenen Orten eingesetzt wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv fern und dem Substantiv Bus

Gegenwörter:

[1] Stadtbus

Oberbegriffe:

[1] Bus, Kraftfahrzeug

Beispiele:

[1] „Für Reisen zwischen deutschen Städten sollen Fahrgäste bald bundesweit in Fernbusse steigen können – als neue Konkurrenz zu Pkw, Bahn und Billigfliegern.“[1]
[1] „Das Unternehmen DeinBus.de hatte die strikten Gesetzesvorgaben umschifft, indem es Fahrten mit Fernbussen als eine Art Mitfahrzentrale organisierte.“[2]
[1] „Grundsätzlich soll der Fernbus deshalb erst ab einer Strecke von 50 Kilometern von klar festgelegten Haltestellen verkehren dürfen.“[3]
[1] „Der Fernbus muss erst noch beweisen, dass er im großflächigen Linienverkehr so gute Werte wie das umweltfreundlichste Verkehrsmittel, die Eisenbahn, erzielen kann.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fernbus
[1] Duden online „Fernbus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFernbus

Quellen:

  1. Regierung öffnet Fernbus-Markt. In: Der Tagesspiegel Online. 3. August 2011 (URL, abgerufen am 20. Januar 2013).
  2. Carolin Gasteiger: Von München nach Frankfurt für 19 Euro. In: sueddeutsche.de. 17. Januar 2013, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 20. Januar 2013).
  3. Martin Lutz: Bahn fürchtet Ramsauers Offensive für Fernbusse. In: Welt Online. 3. August 2011, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 20. Januar 2013).
  4. Richard Rother: „Autobahnen sind schon überfüllt“. In: taz.de. 27. Dezember 2012, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 20. Januar 2013).