Fellah

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fellah (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Fellah

die Fellahs

Genitiv des Fellahs

der Fellahs

Dativ dem Fellah

den Fellahs

Akkusativ den Fellah

die Fellahs

Worttrennung:

Fel·lah, Plural: Fel·lahs

Aussprache:

IPA: [fɛˈlaː];[1] arabisiert: [fɛˈlaˣ][2]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sesshafter, bäuerlicher Landbewohner in den arabischen Ländern (vor allem im Vorderen Orient und dort besonders in Ägypten), der hauptsächlich Ackerbau betreibt

Beispiele:

[1] „Aber das ist kein entscheidender Faktor, denn der überwiegende Teil der marokkanischen Bauern besitzt ja keinen Grund und Boden. Der größte Teil arbeitet als armselige Landarbeiter, als sogenannter Fellah. Der Fellah arbeitet bei seinem französischen Herrn und von diesem lebt er.“[3]
[1] „Diese städtische soziale Schicht war offener und gebildeter als die Fellahs vom Land.“[4]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Fellache.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fellah“ (Korpus)
[*] canoonet „Fellah
[1] Duden online „Fellah
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Fellah“ auf wissen.de
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFellah
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 9. Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04059-9, DNB 98178948X (CD-ROM-Ausgabe), Stichwort »Fellah«.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0 (CD-ROM-Ausgabe), Stichwort »Fellah«.

Quellen:

  1. Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770, Stichwort »Fellah«, Seite 365.
  2. Eva-Maria Krech, Eberhard Stock, Ursula Hirschfeld, Lutz Christian Anders et al.: Deutsches Aussprachewörterbuch. Mit Beiträgen von Walter Haas, Ingrid Hove, Peter Wiesinger. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2009, ISBN 978-3-11-018202-6, DNB 999593021, Stichwort »Fellah«, Seite 505.
  3. Francesco Nigro: Marokko. In: Neues Deutschland. 18. Juni 1954, Seite 5 (Berliner Ausgabe „Vorwärts“).
  4. Joëlle Stolz: Revolution im Schlafzimmer. In: DER STANDARD. 31. August 2013, Seite A34.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:
Levenshtein-Abstand von 1: Mellah