Feldgrauer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Feldgrauer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Feldgrauer Feldgraue
Genitiv Feldgrauen Feldgrauer
Dativ Feldgrauem Feldgrauen
Akkusativ Feldgrauen Feldgraue
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ der Feldgraue die Feldgrauen
Genitiv des Feldgrauen der Feldgrauen
Dativ dem Feldgrauen den Feldgrauen
Akkusativ den Feldgrauen die Feldgrauen
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Feldgrauer keine Feldgrauen
Genitiv eines Feldgrauen keiner Feldgrauen
Dativ einem Feldgrauen keinen Feldgrauen
Akkusativ einen Feldgrauen keine Feldgrauen

Worttrennung:

Feld·grau·er, Plural 1: Feld·graue, Plural 2: Feld·grau·en

Aussprache:

IPA: der [ˈfɛltˌɡʀaʊ̯ə], ein [ˈfɛltˌɡʀaʊ̯ɐ], Plural 1: [ˈfɛltˌɡʀaʊ̯ə], Plural 2: die [ˈfɛltˌɡʀaʊ̯ən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Feldgrauer (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] veraltet: andere Bezeichnung für Soldat, angelehnt an die Farbe von Uniformen

Herkunft:

Ableitung des Substantivs zu feldgrau durch Konversion

Synonyme:

[1] Soldat

Beispiele:

[1] „Aber die Feldgrauen sind die Brüder dieser ausgemergelten, verhungerten Massen, sie schleudern die Gewehre zu Boden, die Tore springen auf, das Volk dringt in die Kaserne und verbrüdert sich mit den Soldaten des Kaisers.“[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Feldgrau
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Feldgrauer
[*] canoo.net „Feldgrauer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFeldgrauer

Quellen:

  1. Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 118. Erstauflage 1933.