Zum Inhalt springen

Federkleid

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Federkleid (Deutsch)

[Bearbeiten]
Singular Plural
Nominativ das Federkleid die Federkleider
Genitiv des Federkleides
des Federkleids
der Federkleider
Dativ dem Federkleid
dem Federkleide
den Federkleidern
Akkusativ das Federkleid die Federkleider
[1] Federkleid

Worttrennung:

Fe·der·kleid, Plural: Fe·der·klei·der

Aussprache:

IPA: [ˈfeːdɐˌklaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Federkleid (Info)
Reime: -eːdɐklaɪ̯t

Bedeutungen:

[1] gehoben: die gesamten Federn, die die Haut eines Vogels bedecken

Herkunft:

Kompositum aus den Substantiven Feder und Kleid

Synonyme:

[1] Federschmuck, Gefieder

Beispiele:

[1] Ihr dichtes Federkleid schützt Vögel vor Kälte.
[1] Zur Paarungszeit tragen viele männliche Vögel ein besonders prächtiges Federkleid.
[1] „Vögel können gut in der Höhe überleben, weil ihr Federkleid sie warm hält.“[1]
[1] „Am Anfang sah sich das Huhn noch der großen Dunkelheit gegenüber, aber dann begann sich das aufsteigende Licht der jungen Sonne in seinem gelb-weißen Federkleid und im dunklen Asphalt zu spiegeln, und das Huhn untersuchte ihn prüfend mit seinen bernsteinfarbenen Augen.“[2]

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[1] Wikipedia-Artikel „Feder
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Federkleid
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Federkleid
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFederkleid
[1] The Free Dictionary „Federkleid
[1] Duden online „Federkleid
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Federkleid“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Federkleid

Quellen:

  1. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 17
  2. Rolf W. Brednich: www.worldwidewitz.com. Humor im Cyberspace. Herder, Freiburg/Basel/Wien 2005, ISBN 3-451-05547-3, Seite 124 f.