Fatalität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fatalität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Fatalität die Fatalitäten
Genitiv der Fatalität der Fatalitäten
Dativ der Fatalität den Fatalitäten
Akkusativ die Fatalität die Fatalitäten

Worttrennung:

Fa·ta·li·tät, Plural: Fa·ta·li·tä·ten

Aussprache:

IPA: [fataliˈtɛːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fatalität (Info)
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: Schicksalhaftigkeit eines Ereignisses, die das unausweichliche und negative (fatale) Ergebnis betont; dies kann vom vorbestimmten Lebensschicksal bis zum peinlichen Missgeschick im Alltag reichen

Herkunft:

Ableitung (Suffigierung) vom Adjektiv fatal mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität
von lateinisch fatalis → la verhängnisvoll[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Folgerichtigkeit, Missgeschick, Misslichkeit, Missstand, Peinlichkeit, Schicksalhaftigkeit, Schicksalsfügung, Tragik, Unausweichlichkeit, Übelstand, Unheil, Verhängnis, Verhängnisvollsein, Vorbestimmung

Gegenwörter:

[1] Glücksfall, Selbstbestimmung, Zufälligkeit

Beispiele:

[1] „Was aber die schlechten Handlungen der Menschen anbetrifft, so meint Friedrich, daß sowohl die Anhänger der absoluten Fatalität wie die der freien Selbstbestimmung nicht umhin können, Gott dafür verantwortlich zu machen.“[2]
[1] „Octave hat nun den Schleier seines Geheimnisses in einer ‚lettre de dix lignes‘ (29, 179) gelüftet und will diesen Brief abschicken. Genau an dieser Stelle hilft der Zufall der Fatalität, ein verhängnisvolles Karussell in Gang zu setzen.“[3]
[1] „»Er hat natürlich die Stange falsch eingesetzt«, rief die Tante lachend zu mir hin. Als es ihm trotz weiterer Versuche — er wand sich am Boden — nicht gelang, mit der Fatalität fertig zu werden, ließ sie sich endlich herbei, ihm jetzt mit peinlich amüsiertem Gesicht zu Hilfe zu kommen.“[4]
[1] Du solltest mich noch nicht mal nach einer Information fragen! Bring mich nicht in Fatalitäten! Ich will nicht in Teufels Küche landen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemanden in Fatalitäten bringen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fatalität
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Fatalität
[*] The Free Dictionary „Fatalität
[1] Duden online „Fatalität

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fatalität“, Etymologisches Wörterbuch Pfeifer
  2. Friedrich der Große als Kronprinz, Reinhold Koser. Abgerufen am 16. Juli 2017.
  3. Die Gerade und der Kreis: Zeit und Erzählung in den Romanen Stendhals, Christof Weiand. Abgerufen am 16. Juli 2017.
  4. Abschied vom Wienerwald : ein Lebensbekenntnis, Robert Braun. Abgerufen am 16. Juli 2017.

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Fatalität die Fatalitäten
Genitiv der Fatalität der Fatalitäten
Dativ der Fatalität den Fatalitäten
Akkusativ die Fatalität die Fatalitäten

Worttrennung:

Fa·ta·li·tät, Plural: Fa·ta·li·tä·ten

Aussprache:

IPA: [fataliˈtɛːt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] Medizin: Tödlichkeit, einer Erkrankung/Krankheit, auch eines Giftes oder einer Waffe; auch: Risiko/Rate der Sterblichkeit

Herkunft:

vom englischen fatality → en[1] mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität

Sinnverwandte Wörter:

[1] Letalität, Mortalität, Sterberate, Sterblichkeitsrisiko, Tödlichkeit

Gegenwörter:

[1] Überlebensrate

Beispiele:

[1] „Eine weitere negative Auswirkung des Mißbrauches dieses Genußmittels sind Lebererkrankungen mit der damit verbundenen Fatalität.[2]
[1] „Wird Letalität als Quotient aus Mortalität und Inzidenz definiert, entspricht das dem, was Angelsachsen fatality rate nennen. Das Verhältnis von Sterbe- und Zugangsraten – einfach als Fatalität genannt – ist eine Morbiditätsziffer zweiter Ordnung, die lediglich anzeigt, in welchem Ausmaß der Abgang durch Tod vom Bestand an Erkrankten den Zugang durch Neuerkrankung über- oder unterschreitet.“[3]
[1] „Die Fatalität – das spezifische Sterblichkeitsrisiko von Erkrankten – ist ein aussagekräftiger Indikator der medizinischen Versorgung eines Landes, einer Region, oder einer Versorgungseinrichtung.“[4]

Wortbildungen:

Fatalitätsrate

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Fatalität
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fatalität

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fatalismus