Faktizität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Faktizität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Faktizität

die Faktizitäten

Genitiv der Faktizität

der Faktizitäten

Dativ der Faktizität

den Faktizitäten

Akkusativ die Faktizität

die Faktizitäten

Worttrennung:

Fak·ti·zi·tät, Plural: Fak·ti·zi·tä·ten

Aussprache:

IPA: [faktit͡siˈtɛːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Faktizität (Info)
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: Tatsächlichkeit, Nachweisbarkeit, Gegebenheit eines Dings oder Sachverhalts

Gegenwörter:

[1] Logizität

Beispiele:

[1] „Dabei werden im Text die narrativen Strategien zur Erzeugung einer scheinbaren Faktizität des Phantastischen aufgezeigt.“[1]
[1] „Die reine Faktizität ist nur ein Grenzwert, mit dem der Mensch nicht auf Dauer zu leben vermag.“[2]
[1] „Die Faktizität solcher Nachrichten lässt sich kaum überprüfen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Tatbestand“ (dort auch „Faktizität“)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Faktizität
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Faktizität
[1] The Free Dictionary „Faktizität
[1] Duden online „Faktizität
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFaktizität
[1] wissen.de – Wörterbuch „Faktizität
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Faktizität“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Faktizität

Quellen:

  1. Frank Dersch: Herzog Ernst B zwischen Fiktionalität und Faktizität
  2. Jürgen Goldstein: Blau. Eine Wunderkammer seiner Bedeutungen. Matthes & Seitz, Berlin 2017, ISBN 978-3-95757-383-4, Seite 193.
  3. Michael Sommer: Kelten fordern Rom heraus. In: DAMALS. Das Magazin für Geschichte. Oktober 2018, ISSN 0011-5908, Seite 22..