Fabrikant

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fabrikant (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Fabrikant

die Fabrikanten

Genitiv des Fabrikanten

der Fabrikanten

Dativ dem Fabrikanten

den Fabrikanten

Akkusativ den Fabrikanten

die Fabrikanten

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Fabricant

Worttrennung:

Fa·b·ri·kant, Plural: Fa·b·ri·kan·ten

Aussprache:

IPA: [fabʁiˈkant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fabrikant (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] jemand, der etwas (fabrikmäßig oder in großem Maße) herstellt oder herstellen lässt
[2] ein Besitzer, Eigentümer, ein Betreiber einer Fabrik

Herkunft:

im 17. Jahrhundert aus dem französischen fabricant → fr entlehnt;[1][2] verwandt u.a. mit Fabrik, Fabrikat und fabrizieren[3]

Synonyme:

[1, 2] Großunternehmer, Industrieller

Sinnverwandte Wörter:

[1] Hersteller, Produzent
[2] Besitzer, Generaldirektor, Eigentümer, Eigner, Fabriksbesitzer, Vorstand

Weibliche Wortformen:

[1, 2] Fabrikantin

Unterbegriffe:

[1] Buchfabrikant, Gummifabrikant, Holzfabrikant, Möbelfabrikant, Papierfabrikant, Schokoladenfabrikant, Spielzeugfabrikant, Waffenfabrikant, Wurstfabrikant

Beispiele:

[1, 2] Von manch altem Fabrikanten hat man keine vorurteilsfreie Vorstellung.
[1] „Er kaufte sich sogar eine Adler-Schreibmaschine und tippte einmal in der Woche seine Bestellungen an die Fabrikanten darauf, was seinen Praktikantinnen imponierte.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Fabrikant
[1, 2] Duden online „Fabrikant
[1, 2] The Free Dictionary „Fabrikant
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Fabrikant
[1] Langenscheidt Fremdwörterbuch (Deutsch), Stichwort: „Fabrikant
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fabrikant
[*] canoonet „Fabrikant
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFabrikant
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Fabrikant“, Seite 421.

Quellen:

  1. Duden online „Fabrikant“, 2018
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Fabrik
  3. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fabrikant“, 2019
  4. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 44. Polnisches Original 2015.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Praktikant