Exempel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Exempel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Exempel die Exempel
Genitiv des Exempels der Exempel
Dativ dem Exempel den Exempeln
Akkusativ das Exempel die Exempel

Worttrennung:

Ex·em·pel, Plural: Ex·em·pel

Aussprache:

IPA: [ɛˈksɛmpl̩], Plural: [ɛˈksɛmpl̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛmpl̩

Bedeutungen:

[1] veraltend, aber in festen Redewendungen aktuell: lehrreiches Beispiel, das man als Vorbild nehmen kann
[2] veraltet: Rechenaufgabe

Sinnverwandte Wörter:

[1] Muster, Vorbild

Beispiele:

[1] Dabei ist es durchaus verlockend für die Politik, mit dem zu erwartenden Chaos in Griechenland, wie Bankenschließungen, Kapitalverkehrskontrollen und einem weiteren Einbruch der Wirtschaft ein Exempel zu statuieren.[1]
[2] Das Exempel wurde sowohl von der Addition wie von der Subtraction recht gerechnet.

Redewendungen:

ein Exempel statuieren — jemanden zur Abschreckung besonders hart bestrafen
die Probe aufs Exempel machen — etwas überprüfen/ausprobieren

Wortbildungen:

z. E. (zum Exempel, veraltet für zum Beispiel)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Exempel
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Exempel
[1] canoo.net „Exempel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonExempel
[1] The Free Dictionary „Exempel

Quellen:

  1. Athen unterschätzt die Verlockung ein Exempel zu statuieren. Abgerufen am 30. Mai 2015.