Erbitterung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erbitterung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Erbitterung

die Erbitterungen

Genitiv der Erbitterung

der Erbitterungen

Dativ der Erbitterung

den Erbitterungen

Akkusativ die Erbitterung

die Erbitterungen

Worttrennung:
Er·bit·te·rung, Plural: Er·bit·te·run·gen

Aussprache:
IPA: [ɛɐ̯ˈbɪtəʁʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Erbitterung (Info)

Bedeutungen:
[1] Eigenschaft/Zustand, über etwas erbittert zu sein, einen Sachverhalt emotional heftig abzulehnen

Herkunft:
Das Wort ist seit dem 17. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung vom Stamm des Verbs erbittern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:
[1] Bitterkeit

Sinnverwandte Wörter:
[1] Verbitterung

Beispiele:
[1] „Sie waren viel zu verspielt, um sich von oben mit Feindseligkeit und Groll und Erbitterung indoktrinieren zu lassen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Erbitterung
[*] canoonet „Erbitterung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Erbitterung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonErbitterung
[*] The Free Dictionary „Erbitterung
[*] Duden online „Erbitterung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „bitter“.
  2. Philip Roth: Das sterbende Tier. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2004 (übersetzt von Dirk van Gunsteren), ISBN 3-499-23650-8, Seite 63. Englisches Original 2001.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: buttrigeren