Epikie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Epikie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Epikie

Genitiv der Epikie

Dativ der Epikie

Akkusativ die Epikie

Worttrennung:

Epi·kie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [epiˈkiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Epikie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] die Tugend, gegen den Wortlaut einer Regelung dann zu verstoßen, wenn dies nötig ist, um ihrem Sinn zu gehorchen

Herkunft:

von altgriechisch ἐπιείκεια (epieíkeia) → grc „die Billigkeit, die Angemessenheit“. Der Begriff und die Bedeutung als Tugend wurden von Aristoteles (Nikomachische Ethik V, 1137 a 31 – 1138 a 3) geprägt und so auch von Thomas von Aquin rezipiert. Er rechnet die epieikeia → la in der Summa theologiae (II-II, questio 120) zu den Tugenden; seither ist die Epikie Bestandteil der katholischen Ethik.

Oberbegriffe:

[1] Tugend

Beispiele:

[1] Der Jesuit Professor Rupert Lay zählt die Epikie zu den Primärtugenden.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Epikie
[*] canoonet „Epikie
[1] Duden online „Epikie