Entwässerungsgegenstand

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Entwässerungsgegenstand (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Entwässerungsgegenstand

die Entwässerungsgegenstände

Genitiv des Entwässerungsgegenstands
des Entwässerungsgegenstandes

der Entwässerungsgegenstände

Dativ dem Entwässerungsgegenstand
dem Entwässerungsgegenstande

den Entwässerungsgegenständen

Akkusativ den Entwässerungsgegenstand

die Entwässerungsgegenstände

[1] ein Waschbecken
[1] ein Waschraum

Worttrennung:

Ent·wäs·se·rungs·ge·gen·stand, Plural: Ent·wäs·se·rungs·ge·gen·stän·de

Aussprache:

IPA: [ɛntˈvɛsəʀʊŋsˌɡeːɡn̩ʃtant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Entwässerungsgegenstand (Info)

Bedeutungen:

[1] fest installierte Gegenstände, die mit Wasser versorgt werden und zum Reinigen oder Waschen dienen, wonach das Wasser entsorgt wird

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Entwässerung und Gegenstand, mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Entwässerungseinrichtung

Gegenwörter:

[1] Entwässerungsleitung

Oberbegriffe:

[1] Objekt

Unterbegriffe:

[1] Häusliche Entwässerungsgegenstände:
Ausgussbecken, Badewanne, Bidet, Brausewanne, Dusche, Duschwanne, Handwaschbecken, Haushaltsgeschirrspülmaschine, Klosett, Klosettbecken, Küche, Sitzwaschbecken, Spülbecken, Spülkasten, Spülmaschine, Trockner, Urinal, Urinalbecken, Waschbecken, Waschmaschine, Waschtisch
[1] Gewerbliche Entwässerungsgegenstände:
spezielle Gegenstände in gewerblich genutzten Küchen, Krankenhäusern, Laboratorien, Waschräumen, Hotels, Schwimmbädern
mit zu betrachtende: Abfallzerkleinerer, Abwasserhebeanlage, Brausewanne, Bodenablauf, Einzelurinal, Hofablauf, Klimagerät, Kondensationstrockner, Leichtflüssigkeitsabscheider, Rückstauverschluss, Schlammfang, Spülabort, Standurinal, Urinalrinne, Wandurinal, Wannenbad
[1] öffentliche und private Entwässerungsgegenstände:
Schwerkraftentwässerungsanlage, Straßenentwässerungsgegenstand

Beispiele:

[1] „Die Unterscheidung in Einzelanschlussleitung und Sammelanschlussleitung ist in anderen Ländern Europas nicht üblich, weshalb man sich auf den Begriff Anschlussleitung geeinigt hat, die einen einzigen Entwässerungsgegenstand oder auch mehrere an die Fallleitung oder an die Grundleitung bzw. die Sammelleitung anschließt.“[1]
[1] „In Abschnitt 9 der DIN EN 1717 sind die erforderlichen Sicherheitsabstände für den freien Ablauf über einen Entwässerungsgegenstand durch vollkommene Trennung bzw. die Querschnitte der Belüftungsöffnungen, z. B. bei einer „Befestigungsverbindung“ mit Stegen beschrieben.“[2]
[1] „Rückstauverschlüsse dürfen niemals als zentrale Absicherung eines Gebäudes mit oberhalb der Rückstauebene installierten Entwässerungsgegenständen eingesetzt werden.“[3]
[1] „Nur im Falle untergeordneter Nutzung dieser Entwässerungsgegenstände ist es zulässig, sie über Rückstauverschlüsse zu entwässern.“[4]
[1] „Das Dokument gilt für werkmäßig hergestellte Entwässerungsgegenstände und -einrichtungen aus Beton und Stahlbeton.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Entwässerungsgegenstand
[*] Übersetzungsbeispiele Entwässerungsgegenstandwww.linguee.de

Quellen:

  1. Definitionen nach DIN EN 12056-1 www.azv-delitzsch.de, abgerufen am 23. September 2014
  2. Freier Ablauf über einen Entwässerungsgegenstand haustechnikbayern.de, abgerufen am 23. September 2014
  3. Für Hausbesitzer und Bauherren abwasser-luenen.de, abgerufen am 24. September 2014
  4. Abwasserbetrieb der Stadt Mölln(PDF; 47KB) www.moelln.de, abgerufen am 24. September 2014
  5. DIN 4281, August 1998. www.baufachinformation.de, abgerufen am 24. September 2014