Entnahme

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Entnahme (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Entnahme

die Entnahmen

Genitiv der Entnahme

der Entnahmen

Dativ der Entnahme

den Entnahmen

Akkusativ die Entnahme

die Entnahmen

Worttrennung:

Ent·nah·me, Plural: Ent·nah·men

Aussprache:

IPA: [ɛntˈnaːmə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Entnahme (Info)
Reime: -aːmə

Bedeutungen:

[1] Handlung, die darin besteht, dass etwas aus einer Menge, einem Vorrat herausgenommen wird; das Abnehmen

Herkunft:

Konversion des Verbs entnehmen zum Substantiv

Sinnverwandte Wörter:

[1] Wegnahme, Wegnehmen

Gegenwörter:

[1] Einlage, Entnahmemittel

Unterbegriffe:

[1] Batterieentnahme, Betriebsentnahme, Blutentnahme, Blutprobenentnahme, CO2-Entnahme, DNA-Entnahme, Fruchtwasserentnahme, Gasentnahme, Geldentnahme, Geruchsentnahme, Gesellschafterentnahme, Gewebeentnahme/Gewebsentnahme, Gewinnentnahme, Grundwasserentnahme, Kapitalentnahme, Lagerentnahme, Organentnahme, Privatentnahme, Probeentnahme, Probenentnahme, Rücklagenentnahme, Stammzellenentnahme, Stromentnahme, Trinkwasserentnahme, Wasserentnahme

Beispiele:

[1] „Damit eine zytologische Beurteilung möglich ist, muss deshalb die Zeit zwischen Entnahme und Verarbeitung der Urinprobe möglichst kurz gehalten werden.“[1]
[1] „Die Entnahme eines Anteils an einer Kapitalgesellschaft führt nur bei Versteuerung der stillen Reserven zu erhöhten Anschaffungskosten.“[2]

Redewendungen:

zur freien Entnahme

Charakteristische Wortkombinationen:

eine chirurgische, manuelle, monatliche, sorgfältige, systematische, widerrechtliche, wiederholte Entnahme

Wortbildungen:

Entnahmearmatur, Entnahmeeinrichtung, Entnahmeerklärung, Entnahmefilter, Entnahmegerät, Entnahmeplan, Entnahmenplan, Entnahmepriorität, Entnahmeseite, Entnahmestelle, Entnahmesystem, Entnahmetechnik, Entnahmevorgang

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Entnahme
[1] canoonet „Entnahme
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEntnahme
[1] Duden online „Entnahme
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Entnahme

Quellen: