Enterocöl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Enterocöl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Enterocöl
Genitiv des Enterocöles
des Enterocöls
Dativ dem Enterocöl
Akkusativ das Enterocöl

Anmerkung:

Die Fachwissenschaft präferiert die Schreibweisen „Enterocöl“ oder „Enterocoel“, allgemeinbildende Lexika oder Wörterbücher die eingedeutschte Schreibweise „Enterozöl“.

Alternative Schreibweisen:

Enterocoel, Enterozöl

Worttrennung:

En·te·ro·cöl , kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌɛnteʀoˈʦøːl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ZoologieEntwicklungsbiologie: die von einem mesodermalen Epithel ausgekleidete, zwischen Darm und Körperwand befindliche Leibeshöhle, die durch Abschnürung von Ventrikeln aus dem Urdarm entsteht

Herkunft:

Kompositum aus den gebundenen Lexemen entero- und -cöl [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Cölom, sekundäre Leibeshöhle

Beispiele:

[1] „Die Leibeshöhle enthält eine Flüssigkeit, echtes Blut oder Blut mit Lymphe (Hämolymphe), die bei manchen Tieren in besonderen Gefäßen, bei andern jedoch nur in den Lücken zwischen den Eingeweiden zirkuliert. Man spricht dann von einem Schizocöl und weiter von einem Pseudocöl im Gegensatz zu dem von Epithel ausgekleideten Enterocöl oder echtem Cölom […], das beim Embryo als gesonderte Anlage in Form zellig epithelialer Säcke entsteht.“[1]

Wortbildungen:

[1] Enterocöltheorie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Meyers Großes Konversationslexikon, 6. Auflage 1905 – 1909, Band 5, Seite 835, Eintrag „Enterocöl“ mit Verweis auf den Artikel „Leibeshöhle“

Quellen:

  1. Meyers Großes Konversationslexikon, 6. Auflage 1905 – 1909, Band 12, Seite 352, Artikel „Leibeshöhle“