Endoskopie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Endoskopie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Endoskopie

die Endoskopien

Genitiv der Endoskopie

der Endoskopien

Dativ der Endoskopie

den Endoskopien

Akkusativ die Endoskopie

die Endoskopien

Worttrennung:

En·do·s·ko·pie, Plural: En·do·s·ko·pi·en

Aussprache:

IPA: [ɛndoskoˈpiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Endoskopie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] kein Plural,: Verfahren, bei dem schlecht zugängliche Bereiche mit Hilfe eines Endoskops betrachtet werden
[2] kein Plural, Medizin: Verfahren, bei dem Hohlorgane und Körperhöhlen mit Hilfe eines Endoskops untersucht oder Eingriffe vorgenommen werden
[3] Medizin: der konkrete Vorgang einer Untersuchung oder Therapie mittels eines Endoskops

Herkunft:

von griechisch ἔνδον (éndon) „innen“ und σκοπεῖν (skopeĩn) „beobachten[1]

Synonyme:

[2] Spiegelung

Unterbegriffe:

[3] Gastroskopie, Koloskopie

Beispiele:

[1] Besonders in der Luftfahrt wird die Endoskopie immer öfter für die Wartung zum Beispiel von Flugtriebwerken eingesetzt.[2]
[2] Die Endoskopie hatte ursprünglich in der Gastroenterologie ihre stärkste Verbreitung, mittlerweile wird sie jedoch in fast allen Teilbereichen der kurativen Medizin eingesetzt.[3]
[2] Die Endoskopie, die bei vielen Krankheiten wie der akuten Blinddarmentzündung inzwischen Routine ist, wird bei einigen gynäkologischen Tumoren bisher aber nur selten eingesetzt.[4]
[3] Der Patient musste eine Endoskopie über sich ergehen lassen.
[3] Bei fast allen Endoskopien handelt es sich um geplante Eingriffe. Daher muß die uneingeschränkte Einhaltung aller erforderlichen Schutzmaßnahmen zur Infektionsverhütung verlangt werden.[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Endoskopie
[*] canoonet „Endoskopie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEndoskopie
[3] The Free Dictionary „Endoskopie
[2] DocCheck Flexikon „Endoskopie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 395, Seite 394 Stichwort „Endo-“, Seite 1251 Stichwort „…skop“.
  2. Wikipedia-Artikel „Endoskop
  3. DocCheck Flexikon „Endoskopie
  4. „Gezielter gegen Gebärmutterhalskrebs“, von Thomas Schneidermann (Online-Ausgabe des Tagesspielgel, 10.7.2005)
  5. „Hygienemaßnahmen bei der Endoskopie“ (Hygiene in Klinik und Praxis, 3. Auflage, mhp-Verlag, Wiesbaden 2004, Seite 62ff)