Empfängnisverhütung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfängnisverhütung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Empfängnisverhütung

die Empfängnisverhütungen

Genitiv der Empfängnisverhütung

der Empfängnisverhütungen

Dativ der Empfängnisverhütung

den Empfängnisverhütungen

Akkusativ die Empfängnisverhütung

die Empfängnisverhütungen

Worttrennung:

Emp·fäng·nis·ver·hü·tung, Plural: Emp·fäng·nis·ver·hü·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ɛmˈp͡fɛŋnɪsfɛɐ̯ˌhyːtʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Empfängnisverhütung (Info)

Bedeutungen:

[1] Verhinderung einer unerwünschte Schwangerschaft durch entsprechende Mittel und Methoden

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Empfängnis und Verhütung

Synonyme:

[1] Antikonzeption, Kontrazeption, Schwangerschaftsverhütung, (als Kurzwort) Verhütung

Oberbegriffe:

[1] Prophylaxe

Unterbegriffe:

[1] Geburtenkontrolle, Geburtenregelung

Beispiele:

[1] Die Antibabypille ist das bekannteste Mittel zur Empfängnisverhütung.
[1] Für viele Mädchen ist die Empfängnisverhütung der Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft.
[1] Die Empfängnisverhütung dient in erster Linie der Familienplanung.
[1] Der sogenannte Coitus interruptus ist eine der unsichersten Arten der Empfängnisverhütung.
[1] „Tabuiert sind natürlich auch alle möglichen Mittel und Wege der Empfängnisverhütung.“[1]

Wortbildungen:

empfängnisverhütend, Empfängnisverhütungsmethode, Empfängnisverhütungsmittel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Empfängnisverhütung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Empfängnisverhütung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Empfängnisverhütung
[1] The Free Dictionary „Empfängnisverhütung
[1] Duden online „Empfängnisverhütung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEmpfängnisverhütung

Quellen:

  1. Lutz Röhrich: Der Witz. Seine Formen und Funktionen. Mit tausend Beispielen in Wort und Bild. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1980, ISBN 3-423-01564-0, Seite 168.