Emanation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emanation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Emanation die Emanationen
Genitiv der Emanation der Emanationen
Dativ der Emanation den Emanationen
Akkusativ die Emanation die Emanationen

Worttrennung:

Ema·na·ti·on, Plural: Ema·na·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [emanaˈʦi̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Emanation (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Philosophie: Entstehung aus einem höher entwickelten, göttlichen Einen
[2] Psychologie: bestimmte Wirkung eines Körpers nach außen
[3] Physik: Freisetzung von nicht fester Substanz
[4] Physikveraltet: Bezeichnung für das chemische Element Radon

Abkürzungen:

[4] Em

Herkunft:

Lehnwort aus dem Lateinischen vom Substantiv emanatio → laAusfluss“, einer Ableitung zum Verb emanare → laausströmen[1]

Synonyme:

[2] Ausstrahlung

Beispiele:

[1] „Mit Hilfe von verschiedenen Schrifttypen und -größen, Zahlen, Pfeilen, Klammern und Strichen bietet sie immerhin noch etwa zwanzig grafische Möglichkeiten an, die Varianten, Zeilenumbrüche und Verszählungen desselben Textes sowie die editorischen Bemerkungen und Eingriffe darzustellen und damit die Emendation überprüfbar zu machen, was im dringlichen Duktus Sattlers immer ein bisschen wie Emanation klingt, dem Ausfluss aller Dinge aus dem göttlichen Einen.“[2]
[2] „Eine andere Theorie, von Roland Barthes, besagte, daß die „Realisten“, zu denen er sich selber zählte, „eine Photographie keineswegs als eine ‚Kopie‘ des Wirklichen betrachten – sondern als eine Emanation des vergangenen Wirklichen: als Magie und nicht als Kunst“.“[3]
[3] „Mit Röhrenglocken, wie Kirchtürme groß, wollen sie uns in Schrecken versetzen, mit einem trocknen Geklöppel wie von gebleichtem Riesengebein, mit gleißenden Emanationen unbestimmbaren Ursprungs – überdimensionale Saxophone könnten das sein, tausend automatische Geigen dazu.“[4]
[4] Es ist erforderlich, das Wasser der Quelle unmittelbar zu entnehmen und sofort zu untersuchen, weil sonst Verluste an Emanation (Radon) eintreten.[5]

Wortbildungen:

Substantive: Emanationismus, Emanatismus, Emanationskonzept, Emanationsmodell, Emanationsprozeß, Emanationstheorie, Radiumemanation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3, 4] Wikipedia-Artikel „Emanation
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Emanation
[*] canoo.net „Emanation
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEmanation
[*] The Free Dictionary „Emanation
[1, 2] Duden online „Emanation
[1, 2, 4] wissen.de – Wörterbuch „Emanation
[1, 2] Wahrig Fremdwörterlexikon „Emanation“ auf wissen.de
[4] wissen.de – Lexikon „Emanation
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Emanation
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Emanation
[1, 3] Goethe-Wörterbuch „Emanation
[1, 3] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Emanation“ (Wörterbuchnetz), „Emanation“ (Zeno.org).

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 388, Eintrag „Emanation“.
  2. Navid Kermani: Deutschlands Schicksal Hölderlin. In: Zeit Online. Nummer 44, 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 2. September 2015).
  3. Helmut Höge: Unser schöner Urlaub in Sowieso. In: Zeit Online. Nummer 28, 1989, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 2. September 2015).
  4. Martin Ahrends: Die Glasscherbe. In: Zeit Online. Nummer 12, 1987, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 2. September 2015).
  5. Hermann Hager, George Arends, Georg Frerichs, Eberhard Rimbach, H. Zörnig: Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis. Für Apotheker, Arzneimittelhersteller Drogisten, Ärzte und Medizinalbeamte. 2., illustrierte Auflage. Springer-Verlag, 2013, ISBN 9783662363300, Seite 549 (zitiert nach Google Books).