Elsässer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Elsässer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Elsässer

die Elsässer

Genitiv des Elsässers

der Elsässer

Dativ dem Elsässer

den Elsässern

Akkusativ den Elsässer

die Elsässer

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Elsäßer

Nebenformen:

veraltet: Elsasse

Worttrennung:

El·säs·ser, Plural: El·säs·ser

Aussprache:

IPA: [ˈɛlzɛsɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Elsässer (Info)

Bedeutungen:

[1] Bewohner des Elsass

Herkunft:

Ableitung des Substantivs Elsass mit dem Ableitungsmorphem -er und Umlaut

Gegenwörter:

[1] (bezogen auf Frankreich): Aquitanier, Auvergner, Bretone, Burgunder, Gascogner, Korse, Normanne, Okzitanier, Pariser
[1] (bezogen auf das historische Deutschland): Anhaltiner, Badener, Bayer, Braunschweiger, Bremer, Hamburger, Hesse, Lothringer, Lübecker, Mecklenburger, Oldenburger, Preuße, Sachse, Württemberger

Weibliche Wortformen:

[1] Elsässerin

Oberbegriffe:

[1] Franzose
[1] historisch: Auslandsdeutscher, Deutscher, Reichsdeutscher

Unterbegriffe:

[1] Straßburger

Beispiele:

[1] Die Elsässer beherbergen das Europäische Parlament.
[1] „Wir Elsässer teilen eine lange Geschichte mit den Deutschen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Elsässer
[1] canoo.net „Elsässer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Elsässer
[1] The Free Dictionary „Elsässer

Quellen:

  1. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 13. Französisches Original 2017.