Eintopf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eintopf (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Eintopf die Eintöpfe
Genitiv des Eintopfes
des Eintopfs
der Eintöpfe
Dativ dem Eintopf
dem Eintopfe
den Eintöpfen
Akkusativ den Eintopf die Eintöpfe
[1] Eintopf

Worttrennung:

Ein·topf, Plural: Ein·töp·fe

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌtɔpf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Eintopf (Info)
Reime: -aɪ̯ntɔpf

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: Speise, deren Zutaten in einem einzigen Topf gemischt, zubereitet und in dieser Form serviert werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Numerals eins und dem Substantiv Topf; erste Aufnahme in der 11. Auflage des Dudens als Bestandteil des Kompositums Eintopfgericht 1934[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Suppe; Speise

Gegenwörter:

[1] Brei

Oberbegriffe:

[1] Speise, Lebensmittel

Unterbegriffe:

[1] Bigos, Bigosch, Bohnensuppe, Borschtsch, Erbseneintopf, Feuertopf, Fleischeintopf, Graupeneintopf, Grünkohleintopf, Irish Stew, Kartoffelsuppe, Kesselbrühe, Kesselsuppe, Kohleintopf, Krauteintopf, Kürbiseintopf, Leipziger Allerlei, Linseneintopf, Metzelsuppe, Nudeleintopf, Nudelsuppe, Pichelsteiner, Pichelsteiner Eintopf, Pichelsteiner Fleisch, Pichelsteiner Topf, Potaufeu, Pot au Feu, Reiseintopf, Soljanka, Westerntopf, Wirsingeintopf, Wurstbrühe, Wurstsuppe, Zurek

Beispiele:

[1] Vater mochte Eintopf gern, denn zum Essen reichte ein Löffel.
[1] Bis zum Verzehr den Eintopf noch 1 Stunde ruhen lassen.[2]
[1] „Berlins Stadtverwaltung richtete deshalb zehn Hauptküchen ein, die bei täglichen Kapazitäten zwischen 7000 und 49000 Litern Eintopf pro Küche insgesamt eine Viertelmillion Mittagessen liefern konnten.“[3]

Redewendungen:

Eintopf in dem anderen und ein Topflappen dazwischen - unkonkrete Antwort auf die Frage, was es zu essen gibt

Charakteristische Wortkombinationen:

Eintopf ansetzen, Eintopf aufsetzen, Eintopf essen, Eintopf kochen, Eintopf köcheln lassen, Eintopf verspeisen, Eintopf zubereiten

Wortbildungen:

Eintopfgericht, Eintopfsonntag

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Eintopf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eintopf
[*] canoo.net „Eintopf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEintopf
[1] The Free Dictionary „Eintopf
[1] Duden online „Eintopf

Quellen:

  1. Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch. 10. Auflage. Niemeyer, Tübingen 2002, ISBN 3-484-73057-9, Stichwort „Eintopf“.
  2. http://www.chefkoch.de/rezepte/436991135392289/Eintopf-mit-weissen-Bohnen-und-Hackfleisch.html
  3. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 231.