Einkaufsliste

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einkaufsliste (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Einkaufsliste

die Einkaufslisten

Genitiv der Einkaufsliste

der Einkaufslisten

Dativ der Einkaufsliste

den Einkaufslisten

Akkusativ die Einkaufsliste

die Einkaufslisten

Worttrennung:
Ein·kaufs·lis·te, Plural: Ein·kaufs·lis·ten

Aussprache:
IPA: [ˈaɪ̯nkaʊ̯fsˌlɪstə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Einkaufsliste (Info)

Bedeutungen:
[1] Aufstellung zu besorgender Waren

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Einkauf und Liste mit dem Fugenelement-s

Sinnverwandte Wörter:
[1] Einkaufszettel

Beispiele:
[1] „Nun können Sie Ihre Einkaufsliste zusammenstellen.“[1]
[1] „Wenn ich es nicht gekauft hätte, habe sie wohl vergessen, diese Dinge auf die Einkaufsliste zu schreiben.“[2]
[1] „Wähend Hamid und Jacques die Reservekanister mit Benzin und Wasser füllten, schrieben wir eine Einkaufsliste, die ein algerisches Dorf gut ein Jahr versorgt hätte.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[(1)] Wikipedia-Artikel „Einkaufszettel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Einkaufsliste
[*] canoonet „Einkaufsliste
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Einkaufsliste
[*] The Free Dictionary „Einkaufsliste
[1] Duden online „Einkaufsliste

Quellen:

  1. Senioren starten am Computer. Pearson, 2003, Seite 21 (Google Books, abgerufen am 9. November 2016)
  2. Kathrin Spoerr: Weibersachen. Ein Trostbuch für alle, die zu schwach sind, um stark zu sein. BASTEI LÜBBE, 2012, Seite 231 (Google Books, abgerufen am 9. November 2016)
  3. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 86. Englisches Original 2009.