Ehelosigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ehelosigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Ehelosigkeit
Genitiv der Ehelosigkeit
Dativ der Ehelosigkeit
Akkusativ die Ehelosigkeit

Worttrennung:

Ehe·lo·sig·keit kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈeːəˌloːzɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ehelosigkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] der Zustand, ehelos/unverheiratet zu sein; die Lebensweise, nicht durch eine Ehe gebunden zu sein

Herkunft:

Substantivierung durch Ableitung des Adjektivs ehelos mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -igkeit

Sinnverwandte Wörter:

[1] sexuelle Enthaltsamkeit; Jungfräulichkeit; Junggesellenleben; Singledasein

Unterbegriffe:

[1] Zölibat

Beispiele:

[1] Prof. Dr. Dietfried von Gnanderstein hält einen Vortag über Ehelosigkeit.
[1] „Er war eingefleischter Junggeselle, ein begeisterter Verfechter der Ehelosigkeit, ein Verehrer des schönen Geschlechts, ein Freund und Gönner aller Freigeister.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Ehelosigkeit leben

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ehelosigkeit
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ehelosigkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ehelosigkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEhelosigkeit
[1] The Free Dictionary „Ehelosigkeit
[1] Duden online „Ehelosigkeit

Quellen:

  1. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben und eingeleitet von Erich Loos, Band XII. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 201.