Effekt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Effekt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Effekt die Effekte
Genitiv des Effekts
des Effektes
der Effekte
Dativ dem Effekt
dem Effekte
den Effekten
Akkusativ den Effekt die Effekte

Worttrennung:

Ef·fekt, Plural: Ef·fek·te

Aussprache:

IPA: [ɛˈfɛkt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Effekt (Info) Lautsprecherbild Effekt (österreichisch) (Info)
Reime: -ɛkt

Bedeutungen:

[1] Wirkung, die einfach entsteht oder auch absichtlich herbeigeführt werden kann, dabei kann das Resultat auch überraschend sein
[2] Wirkung einer (sehr häufig visuellen) Umsetzung, die durch Technik oder Verfahren Betroffene überraschen und beeindrucken soll

Herkunft:

entlehnt von lateinisch effectus → laWirkung“, zu efficere → labewirken, hervorbringen“.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Auswirkung, Ergebnis, Erfolg, Ertrag, Fazit, Folge, Konsequenz, Nachwirkung, Quintessenz, Resultat, Resümee, Wirksamkeit, Wirkung
[2] Bühnenwirkung, Bühnenzauber, Clou, Finesse, Kniff, Kunstgriff, Masche, Pointe, Trick

Unterbegriffe:

[1] Abschreckeffekt, Abschreckungseffekt, Arbeitseffekt, Aufheizeffekt, Aussalzeffekt, Bodeneffekt, Bombeneffekt, Bumerangeffekt, Dominoeffekt, Echoeffekt, Ein-Prozent-Effekt, Endeffekt, Fotoeffekt (Photoeffekt), Fülleffekt, Gravitationslinseneffekt, Gegeneffekt, Geruchseffekt, Geschmackseffekt, Gravitationslinseneffekt, Heileffekt, Heizeffekt, Hell-Dunkel-Effekt, Ionisationseffekt (Ionisierungseffekt), Jetzt-erst-Recht-Effekt, Klangeffekt, Lichteffekt, Lotuseffekt, Lüftungseffekt, Mitnahmeeffekt, Nebeneffekt, Nutzeffekt, Placeboeffekt, Produktivitätseffekt, Quadroeffekt, Quanteneffekt, Schlüsseleffekt, Schmetterlingseffekt, Seiteneffekt, Skaleneffekt, Spieleffekt, Statuseffekt, Synergieeffekt, Thermoeffekt, Treibhauseffekt, Tunneleffekt, Verfremdungseffekt, Wasserfalleffekt, Wow-Effekt, Yo-Yo-Effekt
[1] nach Personen benannt: Baskerville-Effekt, Contagion-Effekt, Dopplereffekt/Doppler-Effekt, Gibbons-Hawking-Effekt, Halleffekt, I-Effekt, Pasteur-Effekt, Quanten-Hall-Effekt, Streisand-Effekt, Vivaldi-Effekt
[2] Beleuchtungseffekt, Bühneneffekt, Farbeffekt, Gruseleffekt, Knalleffekt, Novitätseffekt, Schulz-Effekt (Martin-Schulz-Effekt), Soundeffekt, Spezialeffekt, Überraschungseffekt, Vorführeffekt, Zaubereffekt, Zirkuseffekt

Beispiele:

[1] „Die alpine Orogenese ist der Effekt der Nordwanderung der afrikanischen Scholle.“[2]
[1] Der Effekt seiner ständigen Mäkeleien auf Familienfeiern war, dass sich die Verwandten von ihm distanzierten.
[2] Die Gruppe bekam den Oscar für die besten visuellen Effekte.
[2] Viele der Zuschauer verließen den Saal, da der Zauberer mit billigen Effekten arbeitete.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der negative, positive, psychologische, räumliche, visuelle, gewünschte Effekt, mit dem Effekt dass
[2] einen Effekt erzeugen, erzielen, hervorrufen

Wortbildungen:

Adjektive:
[1] effektiv
[2] effekthaschend, effektvoll
Substantive:
[1] Effektbeleuchtung, Effektgerät, Effektlack, Effektlicht, Effektmittel
[2] Effekthascherei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Effekt
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Effekt
[1, 2] Duden online „Effekt
[1] canoo.net „Effekt
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEffekt
[1, 2] The Free Dictionary „Effekt

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937
  2. (Wikisource-Quellentext „Die Entstehung der Kontinente und Ozeane, Alfred Wegener“)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Affekt, Defekt, Effet, Präfekt