ECM

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ECM (Deutsch)[Bearbeiten]

Abkürzung[Bearbeiten]

Bedeutungen:

[1] Informatik: Abkürzung für Enterprise-Content-Management

Beispiele:

[1] „Enterprise-Content-Management (ECM) umfasst die Methoden, Techniken und Werkzeuge zur Erfassung, Verwaltung, Speicherung, Bewahrung und Bereitstellung von Content und Dokumenten zur Unterstützung organisatorischer Prozesse im Unternehmen. ECM führt strukturierte, schwach strukturierte und unstrukturierte Informationen zusammen.“[1]

Wortbildungen:

ECM-Anbieter, ECM-Funktionalität, ECM-Gesamtlösung, ECM-Investition, ECM-Komponente, ECM-Lösung, ECM-Modell, ECM-Schwerpunkt, ECM-System, ECM-Technik, ECM-Teillösung

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „ECM
[1] abkuerzungen.de „ECM

Quellen:

  1. Enterprise-Content-Management. Wikipedia, 17. Mai 2014, archiviert vom Original am 17. Mai 2014 abgerufen am 8. Juli 2014 (HTML, Deutsch).

ECM (Englisch)[Bearbeiten]

Abkürzung[Bearbeiten]

Bedeutungen:

[1] Informatik: Abkürzung für Enterprise Content Management
[2] Luftfahrt: Abkürzung für Electronic Countermeasures
[3] Luftfahrt: Abkürzung für Engine Condition Monitoring
[4] Medizin: Abkürzung für Extracellular Matrix
[5] Motortechnologie: Abkürzung für Engine Control Module
[6] WirtschaftAB: Abkürzung für European Common Market
[7] WirtschaftAB: Abkürzung für Exceptional Case-Marking

Beispiele:

[1] „Enterprise Content Management (ECM) is a formalized means of organizing and storing an organization's documents, and other content, that relate to the organization's processes. The term encompasses strategies, methods, and tools used throughout the lifecycle of the content.“[1]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Englischer Wikipedia-Artikel „ECM
[1] abkuerzungen.de „ECM

Quellen:

  1. Enterprise content management. Wikipedia, 4. Juli 2014, archiviert vom Original am 4. Juli 2014 abgerufen am 8. Juli 2014 (HTML, Deutsch).