Dunkelkammer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dunkelkammer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Dunkelkammer

die Dunkelkammern

Genitiv der Dunkelkammer

der Dunkelkammern

Dativ der Dunkelkammer

den Dunkelkammern

Akkusativ die Dunkelkammer

die Dunkelkammern

Worttrennung:

Dun·kel·kam·mer, Plural: Dun·kel·kam·mern

Aussprache:

IPA: [ˈdʊŋkl̩ˌkamɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dunkelkammer (Info)

Bedeutungen:

[1] lichtdicht abgeschlossener, mit rotem Licht beleuchteter Raum für fotografische oder pflanzenphysiologische Arbeiten

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv dunkel und dem Substantiv Kammer

Beispiele:

[1] Sie können jetzt nicht in die Dunkelkammer, wenn außen das rote Lämpchen leuchtet!
[1] „In Berlin war er indessen auch nicht, da gab es nur Hörsäle mit Massen von Studenten, und wenn er heimkam und zum x-tenmal in den hohen, hallenden Räumen nach dem Flügel suchte, nickte Agnes pausenlos und riß lauter Kisten mit Material für die eigene Dunkelkammer auf.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Dunkelkammer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dunkelkammer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDunkelkammer
[1] The Free Dictionary „Dunkelkammer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Dunkelkammer
[*] canoonet „Dunkelkammer
[1] Duden online „Dunkelkammer
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 824, Artikel „Dunkelkammer“

Quellen:

  1. Pascal Mercier: Perlmanns Schweigen. Roman. btb Verlag, München 1997, ISBN 978-3-442-72135-1, Seite 211f.