Dummejungenstreich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dummejungenstreich (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Dummejungenstreich die Dummejungenstreiche
Genitiv des Dummejungenstreiches
des Dummejungenstreichs
der Dummejungenstreiche
Dativ dem Dummejungenstreich
dem Dummejungenstreiche
den Dummejungenstreichen
Akkusativ den Dummejungenstreich die Dummejungenstreiche

Nebenformen:

Dumme-Jungen-Streich

Worttrennung:

Dum·me·jun·gen·streich, Plural: Dum·me·jun·gen·strei·che

Aussprache:

IPA: [ˌdʊməˈjʊŋənˌʃtʀaɪ̯ç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dummejungenstreich (Info)

Bedeutungen:

[1] unüberlegter Streich eines Jungen ohne gravierende Folgen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus der Wortgruppe dumme Jungen und Streich

Synonyme:

[1] Bubenstreich, Jungenstreich, Lausbubenstreich

Oberbegriffe:

[1] Streich

Beispiele:

[1] „Das sei kein Dummejungenstreich mehr, das sei Kriminalität.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dummejungenstreich
[*] canoo.net „Dummejungenstreich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDummejungenstreich
[1] The Free Dictionary „Dummejungenstreich
[1] Duden online „Dummejungenstreich

Quellen:

  1. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 127.