Dublone

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dublone (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Dublone die Dublonen
Genitiv der Dublone der Dublonen
Dativ der Dublone den Dublonen
Akkusativ die Dublone die Dublonen
[1] eine Dublone von 1798

Alternative Schreibweisen:

Duplone

Worttrennung:

Du·blo·ne, Plural: Du·blo·nen

Aussprache:

IPA: [duˈbloːnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dublone (Info)
Reime: -oːnə

Bedeutungen:

[1] spanische Goldmünze des 16. bis 19. Jahrhunderts
[2] nach [1] Vorbild in der Schweiz geprägte Goldmünze

Herkunft:

über französisch doublon → fr aus spanisch doblón → es und dies zu lateinisch duplus → la[1]

Gegenwörter:

[1] Peso

Oberbegriffe:

[1, 2] Goldmünze, Münze

Beispiele:

[1] „Die Spanier schmolzen das Gold und Silber ein, das sie erbeutet hatten, und machten daraus Geldstücke. Die Geldstücke aus Gold hießen Dublonen.[2]
[1] Für zwei Escudos bekam man eine Dublone.
[2] Da vergaß er Käthi und dachte an die Dublone, die er heute verdient hatte.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Dublone
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Dublone

Quellen:

  1. nach: Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 365, Eintrag „Dublone“
  2. Auf dem Piratenschiff, Münster (Coppenrath) 2009, ISBN 978-3-8157-8154-8, Kapitel „Unter Wasser“, ohne Seitenangabe
  3. Jeremias Gotthelf: Uli der Knecht. Zürich 1921

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: doubeln