Drillbohrer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Drillbohrer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Drillbohrer

die Drillbohrer

Genitiv des Drillbohrers

der Drillbohrer

Dativ dem Drillbohrer

den Drillbohrern

Akkusativ den Drillbohrer

die Drillbohrer

[1] Ein Drillbohrer

Worttrennung:
Drill·boh·rer, Plural: Drill·boh·rer

Aussprache:
IPA: [ˈdʁɪlˌboːʁɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Drillbohrer (Info)

Bedeutungen:
[1] ein spanabhebendes Werkzeug, mit dem durch drehende und vortreibende Bewegung runde Löcher in einen Werkstoff - vor allem in Holz – gebohrt werden

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs drillen (= drehen, bohren) und dem Substantiv Bohrer

Oberbegriffe:
[1] Handbohrer, Bohrer

Beispiele:
[1] „Dabei hat sie Augen, die einem ins Herz dringen, wie Drillbohrer. Und dieser blasse Teint …!“[1]
[1] Bei Laubsägearbeiten eines Hobbybastlers kommt der Drillbohrer noch zum Einsatz.
[1] Es gab nur eine Möglichkeit: Die Schädeldecke mußte geöffnet werden. Im 300-Seelen-Dorf Ravensthorpe war aber nur ein alter Drillbohrer in einem Schuppen zu finden.[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Drillbohrer
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Drillbohrer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Drillbohrer
[1] canoonet „Drillbohrer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDrillbohrer

Quellen:

  1. Gustave Flaubert: Madame Bovary. Sittenbild aus d. Provinz. Reclam, Stuttgart 1972, ISBN 3-15-005666-7 (Universal-Bibliothek; Nr. 5666/5670a), Seite 162.
  2. sh: Rost-Bohrer rettet Leben. In: Welt Online. 31. Dezember 1998, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 5. September 2012).