Doxographie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Doxographie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Doxographie

die Doxographien

Genitiv der Doxographie

der Doxographien

Dativ der Doxographie

den Doxographien

Akkusativ die Doxographie

die Doxographien

Alternative Schreibweisen:
Doxografie

Worttrennung:
Do·xo·gra·phie, Plural: Do·xo·gra·phi·en

Aussprache:
IPA: [dɔksoɡʁaˈfiː]
Hörbeispiele:
Reime: -iː

Bedeutungen:
[1] Philosophie: überlieferte Formulierungen philosophischer Thesen

Herkunft:
von griechisch δόξα → gr (dóxa) für „Meinung, Ansicht“ und γράφειν → gr (gráfeïn) für „zeichnen, schreiben[Quellen fehlen]
„Der Ausdruck Doxographie ist seit dem Buche des Hermann Diels, Doxographi Graeci (1879), gewöhnlich für solche Texte verwendet, die eine Übersicht über die Lehrmeinungen […] eines oder mehrerer Philosophen geben.“[1]
Ableitung von Doxograph mit dem Ableitungsmorphem -ie

Beispiele:
[1] „Der erste bedeutende Vertreter der Doxographie ist Theophrást von Eresos, Schüler und Nachfolger des Aristoteles in der Leitung des Peripatos.“[2]
[1] „Dennoch ist aber der ,Didaskalikos' keine typische Doxographie, die nur verschiedene Lehrmeinungen zu bestimmten philosophischen Problemen auflistet.“[3]

Wortbildungen:
doxographisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Doxographie
[1] David T. Runia: Doxographie. In: Der Neue Pauly, Band 3, Metzler, Stuttgart 1997, ISBN 3-476-01473-8, Sp. 803–806.

Quellen: