Dopplereffekt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dopplereffekt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Dopplereffekt die Dopplereffekte
Genitiv des Dopplereffekts
des Dopplereffektes
der Dopplereffekte
Dativ dem Dopplereffekt
dem Dopplereffekte
den Dopplereffekten
Akkusativ den Dopplereffekt die Dopplereffekte

Alternative Schreibweisen:

Doppler-Effekt

Worttrennung:

Dopp·ler·ef·fekt, Plural: Dopp·ler·ef·fek·te

Aussprache:

IPA: [ˈdɔplɐʔɛˌfɛkt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dopplereffekt (Info)

Bedeutungen:

[1] Physik: Veränderung der Frequenz von Wellen, die durch Bewegung von Sender und Empfänger (relativ) zueinander hervorgerufen wird

Herkunft:

nach dem österreichischen Mathematiker und Physiker Christian Andreas Doppler benannt[1]

Oberbegriffe:

[1] Effekt

Beispiele:

[1] Auch bei ruhender Schallquelle und bewegtem Beobachter tritt ein Dopplereffekt auf.
[1] „Sie maßen mit Hilfe des Dopplereffekts, wie schnell die Sterne sich umeinander drehen (ein Umlauf dauert nicht einmal vier Tage).“[2]
[1] „Je schneller sie sich jedoch von uns entfernen, umso stärker ist ihr Licht ins Rote verschoben. (Die Rotverschiebung ist die optische Entsprechung des Dopplereffekts, dem gemäß etwa das Signalhorn eines sich entfernenden Rettungswagens tiefer tönt.)“[3]
[1] „Die Dopplereffekte der etwas rascheren Strömungen in den Spicules der höheren Chromosphäre machen sich analog in den Dopplerkernen der starken Fraunhoferlinien bemerkbar.“[4]
[1] „Die Dopplereffekte am Viellinienspektrum wurden etwa bei 60000 Volt beobachtet.“[5]
[1] „Die Dopplereffekte sind gewaltig, und die starke Schwerkraft bewirkt eine zusätzliche Rotverschiebung.“[6]
[1] „R ist der mittlere Erdradius, h1' und h2' sind die aus den Dopplereffekten ermittelten Höhen, bezogen auf den mittleren Erdradius R.“[7]
[1] „Dadurch kompensieren sich die Dopplereffekte des Uplinks und des Downlinks weitgehend.“[8]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Dopplereffekt“, Seite 357.
[1] Wikipedia-Artikel „Doppler-Effekt
[1] Duden online „Dopplereffekt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dopplereffekt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDopplereffekt
[1] wissen.de – Wörterbuch „Dopplereffekt
[1] The Free Dictionary „Dopplereffekt
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Dopplereffekt

Quellen:

  1. Duden online „Dopplereffekt
  2. stx: Bislang schwerster Brocken: Astronomen entdecken Rekord-Stern. In: Spiegel Online. 9. Juni 2007, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 23. März 2015).
  3. Fernste Galaxie des Universums entdeckt. In: Der Standard digital. 20. Oktober 2010 (URL, abgerufen am 23. März 2015).
  4. A. Unsöld: Der neue Kosmos. Springer, 2013, Seite 183 (Google Books, abgerufen am 28. August 2016)
  5. NA Baerwald et al.: Negative und Positive Strahlen Zusammenhängende Materie. Springer, 2013, Seite 114 (Google Books, abgerufen am 28. August 2016)
  6. Martin Rees: Vor dem Anfang: Eine Geschichte des Universums. S. Fischer, 2015 (Google Books, abgerufen am 28. August 2016)
  7. Wolfgang Priester: Radiobeobachtungen des ersten künstlichen Erdsatelliten. Springer, 2013, Seite 29 (Google Books, abgerufen am 28. August 2016)
  8. Martin Meyer: Kommunikationstechnik: Konzepte der modernen Nachrichtenübertragung. Springer, 2013, Seite 175 (Google Books, abgerufen am 28. August 2016)