Donauwasser

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Donauwasser (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Donauwasser

die Donauwasser die Donauwässer

Genitiv des Donauwassers

der Donauwasser der Donauwässer

Dativ dem Donauwasser

den Donauwassern den Donauwässern

Akkusativ das Donauwasser

die Donauwasser die Donauwässer

Worttrennung:

Do·nau·was·ser, Plural 1: Do·nau·was·ser, Plural 2: Do·nau·wäs·ser

Aussprache:

IPA: [ˈdoːnaʊ̯ˌvasɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Wasser, das die Donau mit sich führt, das sie enthält oder das aus ihr stammt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Donau und Wasser

Oberbegriffe:

[1] Flusswasser, Wasser

Beispiele:

[1] „Bis zu 10.000 Liter Donauwasser pro Sekunde sollen in Zukunft abgezweigt werden, um ganz ohne Pumpen ein unterirdisches Labor zu durchfluten.“[1]
[1] „Seit wenigen Tagen sind fünf Schiffe voller Technik und mit Gewässer-Experten an Bord flussabwärts unterwegs, um die Qualität der Donau zu bewerten. Sie wollen wissen, ob das Donauwasser tatsächlich so blau und sauber ist.“[2]
[1] „Seit vergangenem Wochenende wird kein Donauwasser mehr in den Rothsee bei Hilpoltstein im Landkreis Roth gepumpt, wie eine Sprecherin des Wasserwirtschaftsamts Ansbach sagte.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Donauwasser
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Donauwasser
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDonauwasser

Quellen:

  1. Unterirdisches Labor für Hochwassertests. Abgerufen am 16. November 2018.
  2. Die Donau auf dem Prüfstand. Abgerufen am 16. November 2018.
  3. Quelle stockt, Schifffahrt behindert: Hitze. Abgerufen am 16. November 2018.