Donar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Donar (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Eigenname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (der) Donar
Genitiv des Donar
(des) Donars
Dativ (dem) Donar
Akkusativ (den) Donar
vergleiche Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:
Do·nar

Aussprache:
IPA: [ˈdoːnaʁ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Donar (Info)

Bedeutungen:
[1] Mythologie: hoher germanischer Gott

Herkunft:
Der Name Donar teilt sich seine Herkunft mit neuhochdeutsch Donner. Das diesem zugrunde liegende altgermanische Wort mittelhochdeutsch doner → gmh, althochdeutsch donar → goh gehört zu der lautmalerischen, indoeuropäischen Wurzel *[s]ten-. Verwandt ist auch niederländisch donder → nl, englisch thunder → en und isländisch þōrr → is. Dieselbe Wurzel teilen auch mittelhochdeutsch dunen → gmh, altenglisch đunian → ang, lateinisch tonare → la ‚donnern‘ und Hindi tányati → hi ‚es donnert‘.[1][2]

Synonyme:
[1] veraltet: Donner, in nordischen Sagen: Thor

Oberbegriffe:
[1] germanischer Gott

Beispiele:
[1] Donar wird manchmal mit dem „Donnerer“ Jupiter oder Zeus gleichgesetzt.
[1] „Nach alter Überlieferung stand hier einmal eine heidnische Donareiche, die der heilige Bonifatius höchstpersönlich fällte, um dem ganz und gar unchristlichen Treiben des germanischen Gottes Donar endlich ein Ende zu setzen und die Eingeborenen von der einzig seligmachenden Religion zu überzeugen.“[3]

Wortbildungen:
Donareiche, Donarsbart, Donnerstag

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Thor
[*] canoonet „Donar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDonar

Quellen:

  1. Duden. 2001. Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 3. Aufl. (Der Duden in zwölf Bänden ; 7). Mannheim [u.a.]: Dudenverlag, S. 301. ISBN 3-411-04073-4
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 414, Eintrag „Donner“.
  3. Wolfgang Hoffmann: Das Eichsfeld: Eichendorff-Romantik, Prozessionen und die Wodka-Whisky-Linie. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 4, 1993, Seite 31-38, Zitat Seite 37f.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Donor