Doldengewächs

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Doldengewächs (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Doldengewächs

die Doldengewächse

Genitiv des Doldengewächses

der Doldengewächse

Dativ dem Doldengewächs
dem Doldengewächse

den Doldengewächsen

Akkusativ das Doldengewächs

die Doldengewächse

[1] Dolde eines Doldengewächses

Worttrennung:
Dol·den·ge·wächs, Plural: Dol·den·ge·wäch·se

Aussprache:
IPA: [ˈdɔldn̩ɡəˌvɛks]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Doldengewächs (Info)

Bedeutungen:
[1] Botanik, nur Plural: Familie der Samenpflanzen
[2] Pflanze oder Pflanzenart von [1]

Synonyme:
[1] Apiaceae, Umbelliferae
[1, 2] Doldenblütler

Oberbegriffe:
[1] Bedecktsamer
[2] Pflanze, Lebewesen

Unterbegriffe:
[1] Bärenklau, Möhren, Pastinaken

Beispiele:
[1] Die Doldengewächse sind leicht an ihren Doppeldolden zu erkennen.
[1, 2] „Beschreibung: Ausdauernde Kräuter aus der Familie der Doldengewächse (Apiaceae) mit spindelförmigen, unangenehm riechendem Wurzelstock.“[1]
[2] Die Petersilie ist ein Doldengewächs.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Doldengewächs
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Doldengewächs
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Doldengewächs
[2] canoonet „Doldengewächs
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDoldengewächs
[2] The Free Dictionary „Doldengewächs

Quellen:

  1. Ludmilla Thurzova: Die ganze Welt der Heilkräuter. 1. Auflage. garant Verlag GmbH, Renningen, ISBN 978-3-86766-564-3, Seite 30